1844 gegründet ist der Zoo Berlin der älteste Zoo in Deutschland und der artenreichste der Welt. Rund 20.000 Tiere leben hier auf einer Fläche von etwa 33 ha mit altem Baumbestand und malerischen Wasserläufen.

Es finden sich neben historischen Tierhäusern hochmoderne Anlagen wie das Flusspferdhaus oder die Robben-Pinguin-Anlage mit ihren Unterwasserfenstern, die den Besuchern beeindruckende Einblicke verschaffen.

Stachelschwein ZooBerlin3 Stachelschweine wurden bei der Zählung in Zoo und Aquarium 2018 gezählt, insgesamt waren es 20.359 Tiere und 1.256 verschiedene Arten. © 2019 Tierpark Berlin

Im Berliner Zoo werden seit vielen Jahren seltene oder bedrohte Tierarten gepflegt, beispielsweise Große Pandas aus China, südamerikanische Sumpf- und Pampashirsche, Brückenechsen aus Neuseeland oder afrikanische Spitzmaulnashörner.

Außerdem findet man im Zoo ein Restaurant, Kioske, Imbissstände sowie einen großen Kinderspielplatz und den bei Familien beliebten Streichelzoo.

Eintrittspreise
Erwachsene 15 €, Kinder (4 bis 15 Jahre) 8 €, Gruppentarife
Ermäßigung mit Berliner FamilienPass, Eintritt einmalig frei mit Super-Ferien-Pass

Öffnungszeiten
täglich ab 9 Uhr, Ende jahreszeitlich unterschiedlich

Zoo Berlin
Eingänge: Hardenbergplatz und Budapester Straße
10787 Berlin-Tiergarten, Telefon: 030-25 40 10
www.zoo-berlin.de

 




Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.