Der 21 Hektar große landschaftlich gestaltete Erholungspark Marzahn ist mit seinen ausgedehnten Spiel- und Liegewiesen, Sondergärten, Wasserflächen und Spielmöglichkeiten eine grüne Oase im Osten Berlins. Der Park liegt inmitten eines weiträumigen Naherholungsgebietes, das den Kienberg und das angrenzende Wuhletal umfasst, und dient den Bewohnern von Marzahn-Hellersdorf als grüne Oase.

Orientalischer Garten | Grün Berlin GmbHDie heutigen "Gärten der Welt" öffneten einst 1987 zur 750-Jahr-Feier Berlins im Rahmen der Berliner Gartenschau erstmals ihre Tore. Nach der Wende wurde die Anlage zu einer vielfältigen Erholungslandschaft erweitert, dem "Erholungspark Marzahn".

Ab dem Jahr 2000 entwickelte sich der Park darüber hinaus zu einer touristischen Attraktion, denn der Chinesische Garten wurde eröffnet. Weitere „Gärten der Welt“ folgten im Jahr 2003: Japanischer Garten, Balinesischer Garten. Im Juli 2005 öffnete der Orientalische Garten seine Tore. Als Geschenk der Stadt Seoul an Berlin wurde im Jahr 2006 der Koreanische "Seouler Garten" eröffnet. Im Jahr 2007 kamen ein Irrgarten und ein Bodenlabyrinth hinzu.

Im Laufe des Jahres finden im Erholungspark Marzahn verschiedene Veranstaltungen und Feste statt, beispielsweise Kinderfeste, Laternenumzug, Asiatisches Drachenfest, Mondkuchenfest oder Teekunstvorführungen.

Einrittspreise
Erwachsene 3 €, ermäßigt und Kinder bis 14 Jahre 1,50 €, Kinder bis 5 Jahre frei
Ermäßigung mit Berliner FamilienPass

Öffnungszeiten
täglich ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, in den Sommermonaten bis 20 Uhr (bei Abendveranstaltungen länger).

Eingänge: Eisenacher Straße, Blumberger Damm, Kienberg/Siegmarstraße

Gärten der Welt im Erholungspark Marzahn
Eisenacher Straße 99, 12685 Berlin-Marzahn
Telefon: 030-54 69 80
www.gaerten-der-welt.de