Durch Wald und Wiesen spazieren, eine mittelalterliche Siedlung erkunden oder altes Handwerk kennenlernen: Das Museumsdorf Düppel ist Ausflugsziel im Grünen, Erlebnismuseum und Forschungsstätte zugleich.

Mit "Elternzeit Kultur" bietet das Berliner Stadtmuseum ein besonderes Angebot für Mütter und Väter mir ihren Jüngsten bis 18 Monate.

Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin übernimmt Objekte und Dokumente aus dem Bestand der insolventen Fluggesellschaft airberlin in ihre Sammlung. Schon bald sollen einzelne Stücke im Museum zu sehen sein.

Freundinnen und Freunde der Blechkisten auf vier Rädern hatten bisher schon reichlich Vergnügen an den Ausstellungsstücken im Technikmuseum. Ein halbes Jahr lang sind nun statt der bisher 30 Karossen doppelt so viele zu sehen. Das Museum hat "umgeparkt" und noch einmal 30 Autos aus der Garage geholt.

Vielfalt: Woher kommt sie, worin steckt sie und wie und wo begegnen wir ihr? In seiner Ausstellung "1, 2, 3, Kultummel" erkundet das Labyrinth Kindermuseum Berlin ein Jahr lang bis 1. September 2019 (verlängert!) die unendliche und wertvolle Vielfalt der Welt.

In der Kinderakademie der Staatlichen Museen zu Berlin können Kinder und Jugendliche Sammlungen entdecken, Museumsexperten treffen, hinter die Kulissen schauen oder künstlerische Techniken ausprobieren. Die Kurse starten am 28. Februar, sie bestehen aus zehn bzw. fünf 90-minütigen Terminen.

Von den ersten Spitzeln zu Bibelzeiten über die ersten Drohnenbrieftauben bis zu Edward Snowden, Facebook und dem modernen Überwachungsstaat – auf 3000 Quadratmetern Ausstellungsfläche am Leipziger Platz präsentiert das Spionagemuseum Einblicke in die geheimnisumwobene und oft sehr skurrile Welt der Spione, Späher und Agenten.

Kreativ sein und gleichzeitig etwas über den jüdischen Glauben und seine Symbole und Rituale erfahren: das Jüdische Museum bietet Workshops für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es eine Vorschau auf das Familienprogramm von Januar bis März.

Vom Ägyptischen Museum bis zum Schloss Köpenick: In den Staatlichen Museen in Berlin ist immer was los. Eine Vielzahl unterschiedlicher Angebote richtet sich an Kinder und Familien. An den Wochenenden und in den Ferien finden Ausstellungsgespräche und Workshops statt.

Runter vom Sofa, weg vom Bildschirm - und dann? Wir empfehlen einen Besuch im Technikmuseum, da ist so gut wie immer was los. Einen Überblick über die aktuellen Ausstellungen, Veranstaltungen und Workshops gibt es hier: http://sdtb.de/technikmuseum/angebote-bildung/fuer-kinder-und-familien/.

Seit November ist der zweisprachige mobile Serviceroboter Tim im Deutschen Technikmuseum im Einsatz. Tim ist 1,50 Meter groß, wiegt 75 Kilogramm, spricht fließend deutsch und englisch und führt mit charmantem Augenklimpern durch die Ausstellung.

Das Stadtmuseum Berlin bietet neben einem breiten Familienprogramm auch Schüler- und KiTa-Gruppen ein eigenes Führungs- und Workshop-Programm in Dauerausstellungen und Sonderausstellungen.

Mit 80 Museen, von den klassischen Kulturtempeln auf der Museumsinsel über die Berliner Unterwelten bis zum Machmit Museum, von der Berlinischen Galerie, über das Currywurstmuseum bis zum Labyrinth Kindermuseum oder Computerspielemuseum – die Museumsnacht am Samstag, den 25. August, hat auch jede Menge Angebote für Familien an Bord.

Das Berliner Science Center Spectrum, gelegen am Landwehrkanal, direkt neben dem Deutschen Technikmuseum, ist der ideale Ort für alle kleinen und großen Entdecker. Es fasziniert mit seiner bunten Experimentierwelt und lädt auf 1.400 Quadratmetern zum Mitmachen ein.

Eine der wesentlichen Intentionen des Künstlers Yadegar Asisi mit dem Panorama DIE MAUER ist es, allen denjenigen, die die deutsche Teilung nicht erfahren haben, das geteilte Berlin im wahrsten Wortsinn "vor Augen" zu führen.