Umsonst, draußen und leuchtend bunt – drei gute Gründe für einen herbstlichen Abendspaziergang durch die Stadt. Vom 28. September bis 14. Oktober findet in diesem Jahr bereits zum 6. Mal das Lichtkunstfestival „Berlin leuchtet“ statt.

Licht„Berlin leuchtet“ ist mit über 70 Illuminationen und einer Dauer von 17 Tagen das größte Lichtkunstfestival Berlins.

Neben den Wahrzeichen der Stadt wie den Dom, die Siegessäule oder das Schloss Bellevue illuminiert „Berlin leuchtet" auch Kieze wie das Märkische Viertel, den EUREF‐Campus, die Wiege der Industriekultur, Oberschöneweide und den neuen Mercedes Platz, der am 13. Oktober mit einer Licht-, Wasser und LED-Show eröffnet wird.
Schwerpunkte sind die City West rund um den Breitscheidplatz, die City Ost am Gendarmenmarkt und Unter den Linden sowie die Gegend um den Potsdamer Platz.

10 leuchtende Kräne im Quartier Heidestrasse lassen das zukünftige neue Stadtviertel im Herzen Berlins erstrahlen. Auf einem Areal von insgesamt 61 ha werden in der Europacity rund 3.000 neue Wohnungen, etwa 16.500 neue Arbeitsplätze, vielfältige Einkaufs- und Gastronomieangebote sowie mehrere Stadtplätze entstehen.

Ein Rahmenprogramm bietet Veranstaltungen und Vorträge sowie Touren zu Fuß, mit dem Schiff und Bussen.

Der Verein Berlin leuchtet ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Medienpartnern und engagierten Einzelpersonen. Zu den Mitgliedern zählen u. a. die AG City, die Mitte e. V., der Bundesverband mittelständischer Wirtschaft, das Europa-Center und viele weitere Partner.

BERLIN leuchtet 2018

www.berlin-leuchtet.com  
Über die Map auf der Seite finden sich die Standorte aller Illuminationen, die mit weiteren Infornationen hinterlegt sind.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.