Welches Medium in welchem Alter für welches Kind? Der Markt an Büchern und Apps ist schier unüberschaubar. Da ist es doch hilfreich, sich mit Hilfe von Profis einen Einblick zu verschaffen und nebenbei andere Eltern kennenzulernen. Der Kurs "Bücherbabys" der Kinder- und Jugendbibliothek beginnt am 9. Januar und findet jeweils Dienstags vormittags statt.

Ein Jahr ins Ausland? Ein Traum für viele junge Leute. Ob während der Schulzeit, gleich anschließend oder während des Studiums? – auf der JugendBildungsmesse bleiben keine Fragen offen. Hier gibt es die nächsten Termine für alle, die gerne die volle Packung Infos mitnehmen.

Schon jetzt ist der Kitabesuch in den letzten drei Jahren vor Schulbeginn gebührenfrei. Nun sollen schrittweise die Elternbeiträge für alle Kitakinder entfallen. Das klingt traumhaft familienfreundlich! Ist es aber auch sinnvoll? Ist es das, was Berliner Eltern wünschen und erwarten? Der Berliner Beirat für Familienfragen sagt: Nein!

Der BEA Steglitz-Zehlendorf startet wieder seinen Adventskalender und lädt Eltern, Schüler und Lehrer zum mitmachen ein. Bröckelnde Fassaden, schlechtes Essen, fehlende Ausstattung, Lehrermangel - Beiträge aus der ganzen Stadt sind gerne gesehen, berlinweite Beteiligung erwünscht! Alle Infos gibt es auf der Seite einstürzendeschulbauten: wunschzettel.stiftungbildung.com/aufruf/

Seit Jahren engagieren sich die Elternvertretungen der Länder für gute Rahmenbedingungen in Kindertageseinrichtungen und inzwischen auch in der Kindertagespflege. Mit der Gründung der „Bundeselternvertretung der Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege“ (BEVKi) am vergangenen Wochenende in Gotha wollen sie sich nun auch auf Bundesebene politisches Gehör verschaffen.

Seit dem Herbst 2014 gibt es das neue Handbuch „SELBST.BESTIMMT“ für Berliner Schülervertretungen (SV).

Nach der Schule? In die Schule! Ob schulische Ausbildung, Schulabschluss nachholen oder der weitere Schulabschluss - das neue planet-beruf.de Berufswahlmagazin der Bundesagentur für Arbeit steht ganz im Zeichen der Schule. Für Eltern gibt es eine Extra-Lektüre...

Kuchen backen, Kita- und Schulhöfe sanieren, Wasserspender anschaffen, Feste organisieren, Wände streichen, Brandschutzmaßnahmen finanzieren, Homepages betreuen, Ausflüge begleiten, Bibliotheken bestücken und betreiben – hunderttausende Ehrenamtliche sorgen für die Verbesserung von Kitas und Schulen. Das ist gut und richtig und eine echte Bereicherung für die Kinder. Mit Beteiligung, Gestalten und Mitwirkung hat das jedoch meistens wenig zu tun.

Der Film „Die Berliner Schule“ auf der Internetseite der Berliner Bildungsverwaltung richtet sich an neu zugewanderte Eltern aus anderen Kulturkreisen. Er soll einen ersten Überblick über das Berliner Schulsystem geben, Bildungsziele veranschaulichen und erklären wie die Institution Schule funktioniert.

Der Kalender der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft wurde neu gestaltet. Interessante Veranstaltungen können als PDF mit einem Stadtplanausschnitt einfach herunterladen werden. Mit einem Klick lassen sich Termine in den eigenen digitalen Kalender übernehmen.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) haben das Online-Dossier „Zukunft Bildung“ ins Leben gerufen. Es soll Streitfragen aufgreifen, bildungspolitische Akteure vorstellen und Erkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen der Bildungsforschung sowie der Praxis zusammentragen.

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in Zusammenarbeit mit dem MACHmit! Museum für Kinder in Berlin ein neues Arbeitsheft für Grundschulen zum Thema Kinderrechte veröffentlicht.

Tiere versorgen, Pflanzen pflegen – bei der aktuellen Ausgabe des planet-beruf.de-Berufswahlmagazins der Bundesagentur für Arbeit liegt alles im grünen Bereich. Diesmal geht es um Berufe rund um Landwirtschaft, Natur, Tiere und Umwelt.
www.planet-beruf.de/18923.0.html

Alle Berliner Bezirke unterhalten Musikschulen, deren Angebote sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene richten. Hier können Instrumente erlernt werden, es gibt Gesangsunterricht und die Möglichkeit gemeinsam zu singen und zu musizieren, beispielsweise in Orchestern, Instrumentalgruppen, Kammermusikensembles, Chören, Folklore-, Tanz- und Volksmusikgruppen, Jazzcombos oder Rockbands und vieles mehr.

Elternbeteiligung und -mitwirkung ist aber mehr als Kuchenbacken und das Betreuen von Festen. In Berlin gelten Gesetze, die Eltern einen Rahmen für ihre Arbeit als Elternvertreter geben. Diese gesetzliche Basis haben die Landeselternausschüsse für Kita und Schule in kurzen themenbezogenen Videos anschaulich aufbereitet.