„Chancen eröffnen und Neugier wecken!“ ist der Titel einer Broschüre des Studienkompass für Eltern zur Studien- und Berufswahl ihrer Kinder. Die neue weiterentwickelte zweite Auflage gibt Eltern praktische Tipps, wie sie ihr Kind in dieser Phase optimal begleiten und beraten können. Neu ist auch eine Telefonberatung rund um Fragen zu Stipendien.

Der Verein Kinder Pflege Netzwerk engagiert sich für pflegebedürftige Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. Seit seiner Gründung im Herbst 2010 ist der gemeinnützige Verein zu einer kompetenten Anlaufstelle rund um das Thema "Pflegefall Kind" geworden.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat einen neuen Elternratgeber herausgegeben. Das Magazin für Eltern „Starke Kinder“ kann kostenlos bestellt werden und steht außerdem zum Downloaden bereit.

Vier Monate nach der Onlineschaltung des ersten Bereichs für Eltern von Kindern und Jugendlichen mit ADHS wurde jetzt der Bereich für Pädagoginnen und Pädagogen online geschaltet.

Buch macht kluch. Das gilt auch für das „ElternBuch“ aus dem Beltz-Verlag.  Das dicke Buch erschlägt einen fast, doch der Praxistest zeigt: Der umfassende Ratgeber ist ein nützlicher Begleiter durchs Elternsein.

Rund um Schulhelfer, Integrationsassistenz oder Eingliederungshilfe: Ein Ratgeber des „Elternzentrums Berlin“ gibt in seinem Leitfaden für Eltern und Schulen Tips zur Vorgehensweise und Beantragung.

"Ein Kind zu erziehen, ist ganz einfach. Schwierig ist es manchmal nur, mit dem Ergebnis zu leben." Herrlich selbstironisch, witzig und polemisch - dabei auch kompetent und sachgerecht - kommt das neue Buch der Journalistin Gerlinde Unverzagt daher. "Eltern an die Macht!" ist Mutmacher, Ratgeber und Kampfschrift in einem. Die Botschaft an die zunehmend verunsicherten Mütter und Väter: Gelassenheit und Intuition sind erste Bürgerpflicht.

Viele  Eltern und fast alle Erzieher und Lehrer haben schon vom  Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) gehört. Wenn beim eigenen oder einem Kind in der Kindergartengruppe beziehungsweise Schulklasse entsprechende Auffälligkeiten beobachtet werden, könnte diese Erkrankung vorliegen. Doch längst  nicht jedes Kind, dass unkonzentriert, lebhaft und laut ist, leidet auch an ADHS.

Eltern-Sein nach Recht und Gesetz: Machen Sie den Selbsttest oder fragen Sie den "Jugendschutz-Rechner".  "Ihr 15-jähriger Sohn will in Begleitung volljähriger Freunde um 19 Uhr zum Tanzen in eine Gaststätte gehen - und kündigt an, dort das eine oder andere Bier trinken zu wollen. Darf er das laut Jugendschutzgesetz?"

Modedroge Amphetamin: Euphorie, Halluzinationen, Psychosen - Amphetamine sind gerade bei jungen Menschen zur Modedroge avanciert. Hergestellt in illegalen Laboratorien lässt sich die Wirkung der kleinen Kapseln und Tabletten oder des Pulvers nicht abschätzen. Der Rausch allerdings hat ein schlimmes Ende: Sucht.

Eltern lassen ihre Muskeln spielen

Sexy Volksbegehren: Nach ihrem großen Erfolg mit einer Unterschriftensammlung für mehr Erzieher in den Kitas fahren Berliner Eltern wieder die Krallen aus. Jetzt fiel der Startschuss für ein weiteres Plebiszit zur Verbesserung der Schulhorte.

Die Polizeiliche Kriminalprävention hat einen Elternratgeber zum Thema Kindesmisshandlung und Kindesmissbrauch herausgegeben. Denn die aktuellen Fälle an Schulen in Deutschland zeigen, dass Kindesmisshandlung nicht leicht zu erkennen ist. Vor allem wenn es um sexuellen Missbrauch geht, können Eltern nicht jeden Hinweis gleich deuten.

Das 17. Berliner wellcome-Team ging gerade im Bezirk Steglitz-Zehlendorf an den Start. Damit ist die bundesweite Initiative „wellcome“ jetzt in allen Berliner Bezirken aktiv. Das Herzstück von wellcome sind die Ehrenamtlichen. Mit deren Engagement werden Familien nach der Geburt unterstützt und gestärkt und Kindern wird ein guter Start ins Leben ermöglicht.

In Steglitz-Zehlendorf gibt es jetzt ein Projekt zur "Frühen Hilfe" für Kinder von psychisch kranken oder über die Maßen psychisch belasteten Müttern. Durch eine Zusammenarbeit und Vernetzung von Verbänden und öffentlichen Einrichtungen, hier speziell mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), Haus der Familie und der psychosomatischen Abteilung der Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk e.V. (TWW), entsteht ein zeitnahes und professionelles Hilfesystem.

Ab dem 14. April 2010 ist eine Erweiterung der Internet-Plattform "Kiezatlas" um konkrete Angebote für Familien im Bezirk im Netz. Der neue Familienatlas Steglitz-Zehlendorf gibt den Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit, sich im Internet über Angebote unter anderem aus den Bereichen Kinderbetreuung, Weiterbildung, Gesundheit, Kultur, Freizeit und Sport zu informieren.