Kinderbetreuung

Die Senatsbroschüre „Kinderbetreuung in Berlin – Empfehlungen für Eltern und Unternehmen“, insbesondere bei Bedarf außerhalb der Öffnungszeiten von Kindertagesstätten und Schulen, wurde jetzt neu aufgelegt.

Seit Beginn des Jahres haben Berliner Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Teilzeitplatz für das letzte Kita-Jahr. Weitere positive Veränderungen folgen in den kommenden Monaten und Jahren.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Diakonisches Werk und die GEW eine aktuelle Studie zur Personalausstattung in den Kitas vor. Die Personaldecke in den Bildungseinrichtungen für die Jüngsten ist zu dünn, um die in den Bildungsplänen formulierten Ziele umzusetzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die gemeinsam von dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Berlin vorgestellt wurde.

Alle Berliner Kinder ab drei Jahre haben einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kindertagesstätte. Jüngere Kinder dürfen eine Kita besuchen, wenn ihre Eltern arbeiten, eine Ausbildung absolvieren, studieren oder arbeitsuchend gemeldet sind. Eltern, die einen Kitaplatz für ihr Kind wünschen, müssen beim Jugendamt ihres Wohnbezirks einen Betreuungsgutschein für ihr Kind beantragen.

Familien-Wegweiser.de bündelt jetzt bundesweit alle regionalen Angebote zur Kinderbetreuung in einer Datenbank. Mit seinem Serviceportal Familien-Wegweiser bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Internet die erste Datenbank an, die bundesweit bei der Suche nach Kinderbetreuungsangeboten hilft.

Mit Beginn des neuen Kita-Jahres ab 1. August erhalten die Kitas mehr Personal für die Betreuung der Kinder unter drei Jahren für die Förderung von Kindern, die in Wohngebieten mit sozial benachteiligenden Bedingungen leben. Gleichzeitig wird die Beitragsfreiheit erweitert. Waren bisher die letzten drei Jahre vor der Schule beitragsfrei, ist es jetzt zusätzlich das vierte Jahr. 

Die Berliner Bildungsverwaltung und der Dachverband der Kinder- und Schülerläden (DaKS) haben ab sofort eine Online-Stellenbörse für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger in den Erzieherberuf geschaltet.

Wie eine Erhebung des Bundesfamilienministeriums ergab, ist der Betreuungsbedarf für Kinder unter drei Jahren weiter gestiegen: von 43,6 % in 2015 auf 46% in 2016. Doch nur 32,7% der Kinder dieser Altersgruppe – das entspricht einer Zahl von knapp 720.000 Kindern – wurden auch tatsächlich in 2016 betreut. Die Bundesregierung will nun in Ausbau und Qualitätsverbesserungen von Kinderbetreuungseinrichtungen investieren.