Für und Wider zusammengefasst beim Deutschen Bildungsserver: Vier oder sechs Jahre gemeinsam lernen?

Das Fachportal bietet Informationen zu allen Fragen der Organisation und des Alltags in Schulbibliotheken sowie nützliche Tipps und anregende Beispiele zu bibliotheksgestütztem Unterricht und zur Zusammenarbeit von Schule und Bibliothek.

Das Aktionsbündnis Winnenden hat ein Theaterstück gegen Mobbing erarbeitet. Das "Klassenzimmerstück" kann von Schulen gebucht werden.

Der "Jakob Muth-Preis für inklusive Schule" 2010 geht an die Heinrich-Zille-Grundschule in Berlin, die Montessori-Gesamtschule in Borken (NRW) und die Waldschule in Flensburg. Für ihren vorbildlichen gemeinsamen Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern erhalten die drei Schulen jeweils ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Wenn Schulen Autoren zu Lesungen einladen, können sie das Honorar für den Schriftsteller vom Senat bekommen. Der Förderverein muss dafür einen Antrag beim Berliner Autorenlesefonds stellen. Das Rennen um die Mittel für 2011 hat jetzt begonnen.

Was braucht der Bürger, wenn er vor lauter Politik die Schule nicht mehr sieht? Genau: eine Karte. Der Journalist Maximilian Steinbeis hat das schulpolitische Gelände der Republik kartographiert. Der interaktive Politikatlas zur Schulpolitik kann jetzt angeklickt werden.

Gehen Eier im Wasser unter? Warum können Boote aus Metall schwimmen? Wissbegierige Nachwuchsforscher im Vor- und Grundschulalter können diesen und anderen wesentlichen Fragen dieser Welt im Forschergarten in Karow nachgehen.

Das Schülerlabor Blick in die Materie des Helmholtz-Zentrums Berlin hat jetzt zwei Standorte: Berlin-Wannsee und Berlin-Adlershof. Grund- und Oberschüler haben nun auch die Gelegenheit, in der Umgebung des Forschungszentrums BESSY II im Themenbereich Physik zu experimentieren.

Ein Highlight unter den schulischen Kooperationspartnern ist seit kurzem mit Mitteln aus der Personalkostenbudgetierung finanzierbar. Unser Tip: Holen Sie sich die preisgekrönte Cool School Symphony des Kammerorchesters unter den Linden an Ihre Schule.

Die Bildungsverwaltung macht Ernst mit ihrer Ankündigung, Lehrer frühzeitig einstellen zu wollen. Berliner Referendarinnen und Referendare mit Mangelfächern, erhalten schon jetzt eine Einstellungsgarantie für den Berliner Schuldienst: Vorausgesetzt, sie bestehen ihr zweites Staatsexamen mit mindestens „befriedigend“.

Der Hauptschulabschluss gilt in Deutschland als Basis für eine Lehrstelle und den anschließenden Berufseinstieg – die Chancen von Schülern auf einen solchen Abschluss sind aber regional sehr unterschiedlich verteilt. Während im Jahr 2008 in Mecklenburg-Vorpommern fast 18 Prozent der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss blieben, waren es in Baden-Württemberg nur rund fünfeinhalb Prozent.

Personalkostenbudgetierung. Vertretungsmittel. Kann hinter diesen gänzlich unerotischen Begrifflichkeiten etwas stecken, das Schulleiter anmacht? Es kann. Zumindest was die eine Hälfte angeht, die Honorarmittel. Damit lassen sich Personal für Arbeitsgemeinschaften und Projekte bezahlen.

Lernen ist toll, und außerhalb von Kita oder Schule manchmal sogar echt riesig. In Museen, Theatern oder Vereinen gibt es nämlich beeindruckende Bescheidwisser, die Vieles anders machen. Sie zu finden, ist jetzt kinderleicht: www.DatenbankKulturelleBildung.de hat Namen und Adressen.

Im Rahmen eines Schulprojektes bietet Wikipedia mit einem Referenten-Netzwerk aus Autoren und Medienexperten ab Herbst 2010 Schulungen für Lehrer und Schüler an.

In Deutschland lässt sich die Wahrscheinlichkeit, ob ein Kind studieren wird, am Bildungsstand der Eltern ablesen. Laut der aktuellen Sozialstudie des deutschen Studentenwerks nehmen von 100 Akademikerkindern 83 ein Hochschulstudium auf. Dagegen studieren von 100 Kindern nicht-akademischer Herkunft lediglich 23, obwohl doppelt so viele die Hochschulreife erreichen. Die Onlineplattform ArbeiterKind.de will Ängste nehmen und Informationsdefizite abbauen.