Alle reden über mehr Geld für die Berliner Schulen. Davon unbeeindruckt hat der Senat offenbar schon wieder den Rotstift im Bildungsetat angesetzt. "Schulen bzw. Schulregionen, denen es in den letzten Jahren gelungen ist, den Wandel von der selektierenden Schule zu einer Schule für alle Kinder voranzubringen – sind im kommenden Schuljahr erneut von erheblichen Kürzungen betroffen", sagt Inge Hirschmann, Vorsitzende des Berliner Grundschulverbandes. Wir veröffentlichen ihren offenen Brief an Senator Zöllner im Wortlaut.

SGN - so geht's nicht, sagen Berliner Eltern und Elternvereine von Kindern mit Behinderungen zum Berliner Gesamtkonzept Inklusive Schule des Senates. In einer Erklärung, die das "Gipfeltreffen" am 19. Mai verabschiedet hat, erklären sie ihre Bedingungen und Wünsche.

Wem gehört die ökonomische Bildung? Die Wirtschaftslobby und ihr nahestehende Initiativen, sagt eine neue Studie, bilden zusammen mit einigen Wirtschaftsdidaktikern ein politisch-pädagogisches Netzwerk, das eng mit CDU und FDP und parteinahen Stiftungen verbunden sei.

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) rät Lehrern und Eltern, bei Kindern mit massiven Schwierigkeiten beim Rechnen nicht abzuwarten, sondern umgehend qualifiziert fördern zu lassen, um dem Kind die Teilhabe am Unterricht zu ermöglichen.

„Scientology inkognito“ heißt ein neues Faltblatt der Leitstelle für Sektenfragen, das über die zahlreichen Unterorganisationen und Kampagnen der selbsternannten Kirche informieren soll und jetzt an die Schulen verteilt wird. Anlass ist eine Einladung zum „Tag der offenen Tür“ zum Thema „Drogenprävention“, Absender: Die Scientology Zentrale in der Otto-Suhr-Allee.

„Kinder entdecken Bücher“ – unter diesem Motto läuft vom 16. Mai bis zum 24. Juni 2011 das Kinderliteraturprojekt „Berliner Bücherinseln“. In fast 40 Veranstaltungen können Grundschüler die ganze Vielfalt der Herstellung, Verbreitung und Verwendung von Büchern erleben und Autoren, Illustratoren, Übersetzern und Lektoren bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Aus Protest gegen Sparmaßnamen und stetigen Personalabbau gibt die Schulleiterin der Kreuzberger Clara-Grunwald-Grundschule ihr Amt auf. Eltern, Schüler und Lehrer der Montessorischule demonstrierten deshalb am 6. April 2011 vor der Bildungsverwaltung in der Otto-Braun-Straße am Alex. Nicht ohne Erfolg, wie es scheint...

Um gegen Mobbing in der Schule vorzugehen, hat die Techniker Krankenkasse gemeinsam mit der Bildungsverwaltung die Initiative "Mobbingfreie Schule - gemeinsam Klasse sein!" ins Leben gerufen. Jede Schule, die eine Projektwoche zum Thema durchführen will, erhält einen "Mobbing-Koffer".

Das Bezirksamt Reinickendorf startet den Newsletter „Bildung und mehr“. Der neue Online-Dienst wird ausführlich über alles Wissenswerte aus dem Schulbereich des Bezirks informieren.

Fundraising und Sponsoring sind schulische Zukunftsthemen. Wer sich jetzt nicht professionalisiert, sagen Gerhard und Sabine Schwab, ist im Nachteil. Die Profi-„Spendensammler“ haben ihren vor einigen Jahren erschienenen Förderratgeber gerade erweitert und überarbeitet.

Ab dem Schuljahr 2011/12 können Schulen für die Oberstufe den Ergänzungskurs „Studium und Beruf“ anbieten, in dem sich die Schüler besser auf die nachschulische Zeit vorbereiten können.

Im Prinzip keine schlechte Idee – im Detail aber unausgegoren und wegen der angekündigten Kostenneutrlität auch schädlich und kontraproduktiv. Das ist das Urteil des Berliner Elternzentrums zum Senatskonzept zur Umsetzung der Inklusion. Auf der Homepage der Initiative von Familien mit behinderten Kindern finden sich auch Stellungnahmen anderer Verbände. Die Bedenken ähneln sich, unterscheiden sich aber auch in zentralen Punkten.

Inklusion heißt das schulpolitische Thema der nächsten Jahre. Wir werden die Debatte begleiten: auf Veranstaltungen hinweisen, Fachleute zu Wort kommen lassen, Experten befragen. Hier finden Sie Hinweise auf Zeitungsartikel und Links zu interessanter Lektüre und hilfreichen Webseiten.

Gute Schulen kosten Geld, das gilt für inklusive Schulen umso mehr. "Prüfen Sie deshalb in den kommenden Monaten alle Wahlprogramme und Wahlversprechen auf die Dimension "inklusive Schule", rät Inge Hirschmann den Berliner Eltern. "Wer Qualität will, muss auch die notwendigen Ressourcen zur Verfügung stellen wollen." Hier lesen Sie den Gastbeitrag der Vorsitzenden des Berliner Grundschulverbandes.

Reinickendorf: Einen „Mathe-Treff“ hat die Stadtteilbibliothek Märkisches Viertel im Fontane-Haus neu eingerichtet.