Der Landesverband schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg hat jetzt die Bereiche „mein lsfb“ und „best practice“ auf seiner Homepage www.lsfb.de freigeschaltet. Kitas und Schulen steht damit eine umfangreiche Datenbank für die praktische Arbeit zur Verfügung.

lsfb.de - ScreenshotIn der Best-Practice-Artikelsammlung stellt der Verband seinen derzeit rund 560 Mitgliedern und anderen interessierten Vereinen das Wissen rund um Fördervereine an Schule und Kindergarten zur Verfügung. Hier finden die Ehrenamtlichen das gesammelte lsfb-Wissen der letzten Jahre zum Recherchieren, Sich-Informieren, Sich-Inspirieren-Lassen und vor allen Dingen zum Mimachen, Weiterentwickeln und Selbst-Einstellen Ihres Wissens.

Die lsfb-Best-Practice-Artikelsammlung findet sich unter „best practice“ in der oberen blauen Navigation auf www.lsfb.de. Um Zugang zum redaktionellen Teil der Best-Practice-Artikelsammlung zu gelangen, meldet man sich zunächst in „mein lsfb“ mit einer E-Mail-Adresse an. Danach besteht die Möglichkeit, neue Best-Practice-Artikel bzw. Änderungen an vorhandenen Artikel vorzuschlagen.

lsfb-Mitgliedsvereine können darüber hinaus Zugriff auf weitere Funktionen erlangen wie z.B.

  • Zugang zum erweiterten Downloadbereich und zusätzlichen Informationsseiten der lsfb-Homepage
  • Zugang zum exklusiven Downloadbereich des Best-Practice-Bereichs mit diversen Vertragsmustern und Arbeitshilfen
  • Zugang zur Selbstverwaltung der Webvisitenkarte des Fördervereins in der Online-Mitgliederliste

Alle Infos hier: www.lsfb.de