Eltern sorgen für Transparenz: Interessierte können sich jetzt den Sanierungsbedarf jeder Schule im Bezirk Marzahn-Hellersdorf anzeigen lassen. Die interaktive Karte ist eine Initiative des Bezirkselternausschusses.

Karte MaHeMit einem Klick auf einzelne Standorte kann nun jeder schnell erfahren, wie hoch der Sanierungsbedarf an der Schule ist und wie kaputt einzelne Gebäudeteile, Turnhallen oder Freiflächen sind.

Die Karte zeigt das Ergebnis des Gebäudescans, also den aktuellen Sanierungsbedarf der Berliner Schulen. Die Daten stammen vom Bezirk Marzahn-Hellersdorf und wurden von der Senatsverwaltung kommentiert und korrigiert.
Bereits beantragte und bewilligte Gelder für Schulgebäude und -flächen sind nicht aufgeführt. Der Bezirk beziffert den Sanierungsstau mit 235 Millionen Euro, die Senatsverwaltung mit 160 Millionen Euro. Der Unterschied liegt hauptsächlich darin, dass die Senatsverwaltung die Kosten für Schulhöfe und Sportplätze nicht mit einberechnet hat.

Thomas Tursics, Mitglied des Landeselternausschusses, hat die Karte technisch umgesetzt. Der IT-Fachmann ist Elternvertreter in Lichtenberg und hat bereits für seinen Heimatbezirk eine ähnliche Karte erstellt, die hier zu sehen ist: http://schulsanierung.tursics.de/

Karte zum Sanierungsstau an Schulen in Marzahn-Hellersdorf:  http://schulsanierung.tursics.de/karte-mahe-2017.html