Der Landeselternausschuss Schule hat seinen bisherigen Vorstand im Amt bestätigt. Für 2018 erhofft  sich das Gremium vor allem Fortschritte bei der Schulsanierung.

Norman Heise (BEA Marzahn-Hellersdorf) wird weiterhin Vorsitzender des höchsten Berliner Elterngremiums bleiben. Seine Stellvertreter Cornelia Partmann (BEA Friedrichshain-Kreuzberg), Sabina Spindeldreier (BEA Steglitz-Zehlendorf) und Detlef Lange (BEA Spandau) wurden ebenfalls wieder gewählt.

„Wir warten mittlerweile ungeduldig auf den Finanzierungsfahrplan, wie die Zeit-Maßnahmen-Liste bzw. der Sanierungsfahrplan für die dringend notwendigen Schulsanierungen mittlerweile umbenannt wurde“, erklärt Norman Heise. „Außerdem warten wir auf die Ergebnisse der Verständigung zwischen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Senatsverwaltung für Finanzen hinsichtlich des Umsetzungskonzeptes der Berliner Lern- und Teamhäuser und der Verteilung der Aufgaben zwischen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und der HOWOGE, sowie auf die Bekanntmachung des rechtlichen Rahmens bei der Einbindung der HOWOGE beim Schulbau und Schulsanierung.“

www.leaberlin.de