Der Landesverband schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg hat sein Programm für die zweite Jahreshälfte veröffentlicht. Wir geben einen Überblick.

Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt, oft im Palais am Festungsgraben, dem Sitz der Stiftung Bildung. In deren Räumlichkeiten findet sich auch die Geschäftsstelle des lsfb. Eingeladen sind Aktive in Fördervereinen an Kitas und Schulen: Eltern, Pädagogen, Schüler sowie externe Ehrenamtliche.

Keine Angst vor der Steuererklärung - Abgabe auf elektronischem Elster-Formular

Mittwoch, 29.08.2018, 18 - 20 Uhr
Die Finanzverwaltung hat die Frist zur Abgabe der Steuererklärung für 2017 bis zum 31.8.2018 verlängert. Teilnehmer haben die Gelegenheit, ihre Steuererklärung direkt im Seminar mit Schritt-für-Schritt-Erläuterungen fertigzustellen.

Datenschutz für Fördervereine

Dienstag, 04.09.2018, 18 - 20 Uhr
In diesem Seminar gibt es Hinweise und Handreichungen zum Thema Datenschutz für Fördervereine und zu den Neuerungen durch die Europäische Datenschutz Grundverordnung DSGVO.

Förderverein und Vereinsrecht

Dienstag, 25.09.2018, 18 - 20 Uhr
Die Agenda umfasst u.a. die folgenden Schwerpunkte: Vorstand, Geschäftsführung des Vereins, Pflichten gegenüber dem Finanzamt, Haftung des Vorstands, Mitgliederversammlung; Wer lädt ein? Wie wird eingeladen? Notar und Vereinsregister...

Spicken vor Ort Nordbrandenburg:

Mittwoch, 26.09.2018, ab 16:30 Uhr
Qualifizierungs- und Vernetzungsabend für Engagierte aus den nördlichen Landkreisen. Das Angebot: Austausch mit anderen Engagierten, Kennenlernen von Ideen und Möglichkeiten für den eigenen Bildungsstandort und zwei gebührenfreie Seminare.

Steuerrecht und Buchführung für Fördervereine

Samstag, 10.11.2018, 10 - 15 Uhr
Zwei Seminare finden - mit einer Pause dazwischen - hintereinander statt. Teilnehmer erhalten einen grundlegenden Überblick über das erforderliche Wissen im Steuerrecht und bei der Buchführung.

Kommunikation - Basics und Anwendung

Dienstag, 24.11.2018, 18 - 20 Uhr
Menschen im Dialog - dabei entstehen oft Konflikte – ein Zeichen dafür, dass Menschen gleichen Aussagen unterschiedliche Bedeutungen geben. Wie können wir im Alltag die "Stories" entdecken, die hinter unseren Emotionen stecken? Wie können wir einander mit mehr Abstand und Ruhe begegnen? Wie geben wir kritisches Feedback, ohne "Schuld" zu verteilen? Wir lernen verschiedene Kommunikationsmodelle kennen und arbeiten mit ihnen.
Teilnehmer üben mit kontroversen Fällen aus der Praxis: "Probleme" mitbringen erwünscht.

Alle Infos und Anmeldung: www.lsfb.de