Schule for free: Mit dem kostenlosen Schülerticket kommt auch das kostenfreie Mittagessen in den Grundschulen. Kinder der ersten beiden Klassenstufen können ab dem neuen Schuljahr den Hort besuchen, ohne dass die Eltern einen Bedarf nachweisen müssen - kostenlos.

Das alles dürfte für viele sehr erfreulich sein, schont es doch das Familienbudget teilweise enorm. Ein klein wenig Bürokratie muss jedoch sein. Das müssen Eltern beachten:

Kostenloser Hort

Für Eltern von Kindern in der Schuleingangsphase (Klasse 1 und 2) fällt nun die Bedarfsprüfung für die Kernzeit (13.30-16.00 Uhr) in der ab sofort kostenlosen ergänzenden Förderung und Betreuung (Hortbereich) weg. Eltern müssen in jedem Fall wie bisher einen Antrag auf ergänzende Förderung und Betreuung stellen und diesen bei der Schule abgeben. Die Schule leitet den Antrag an das zuständige Jugendamt weiter. Wer an Schulen über die Kernzeit hinaus die ergänzende Förderung und Betreuung in Anspruch nehmen möchte, muss weiterhin einen Betreuungsbedarf nachweisen.

Schulhort Symbolbild Pixabay crayons 1209804 640Bild von Free-Photos auf Pixabay

Schulessen für Grundschüler mit Hortvertrag

Der Betrag für die Kostenbeteiligung für das Schulessen wird auf Null Euro gesetzt. Eltern sollten bestehende Daueraufträge anpassen.

Schulessen für Grundschüler ohne Hortvertrag

Der Caterer schließt mit den Eltern einen Vertrag. Details zu Modalitäten über die Schule.

Schulessen an gebundenen Ganztagsgrundschulen

Die Eltern schließen wie bisher einen Vertrag mit dem Caterer. Eine Kostenbeteiligung wird nicht mehr erhoben.

Schulessen in Klassen 5 und 6 an grundständigen Oberschulen

Der Caterer schließt mit den Eltern eine Vereinbarung über die Lieferung eines kostenfreien Mittagessens. Informationen dazu gibt es über die jeweilige Schule.

Schulessen für leistungsberechtigte Oberschüler

Mit dem „Starke-Familien-Gesetz“ ist der Eigenanteil für das Mittagessen für Kinder aus armen Familien abgeschafft worden. Schüler ab der 7. Klasse, die Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) beziehen, bekommen ab sofort ein kostenloses Mittagessen. Die Eltern schließen jetzt einen Vertrag mit dem Caterer, der die Kosten direkt mit dem Schulamt in voller Höhe abrechnet.

Schülerticket: online beantragen

Ab dem nächsten Schuljahr fahren alle Berliner Schüler kostenlos im öffentlichen Nahverkehr. Als Fahrausweis gibt es eine Chipkarte, die online bestellt werden muss.
Infos über unseren Wegweiser: berlin-familie.de/bvg-info

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.