Deutschland macht dicht, auch die Schulen. Wie weiterlernen? Schüler und Eltern sind auf der Suche nach virtuellen Lernplattformen und digitalen Arbeitsmöglichkeiten. Wir haben im Netz gefischt und aufgesammelt was uns hilfreich erschien.

Weitere Hinweise sind sehr willkommen! Tipps, Ideen und Fundstücke bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Themenseiten für Kinder

von A wie Astronomie bis T wie Tiere finden sich gesammelt auf den Seiten des Deutschen Bildungsservers
www.bildungsserver.de/Themenseiten-fuer-Kinder
mit einem "Corona Spezial" bietet der Bildungsserver aktuell Linktipps für Digitales Lernen für Zuhause. Hinweise für Grundschulen und weiterführende Schulen
www.bildungsserver.de/Digitales-Lernen-zuhause

Google Arts & Culture

ermöglicht einen virtuellen Rundgang durch eine Vielzahl an Museen und Ausstellungen in der Manier von Streetview: dazu gehören das MoMA in New York, die Uffizien in Florenz, die National Gallery in London, um nur einige der großen Häuser zu nennen. Insgesamt lassen sich 1200 Museen in der ganzen Welt virtuell besuchen. Zu einigen Exponaten kann man hochaufgelöste Fotografien und Detailinformationen aufrufen.
https://artsandculture.google.com/

drawchat

ist ein schönes Tool, um Kinder im Grundschulalter an kollaboratives Arbeiten heranzuführen. Oder Kinder in Zeiten eines Kontaktverbotes miteinander malen zu lassen. Browserbasiert, kostenlos, ohne Anmeldung. Öffnen, Link versenden, zusammen ein Bild gestalten – macht Spaß!
draw.chat

Sternatlas

Die kostenpflichtige App berechnet in Echtzeit die aktuelle Position aller von der Erde aus sichtbaren Sterne und Planeten und zeigt anhand der GPS-Daten genau, wo die Nutzer sich befinden. Auch tagsüber zeigt die App an, welche Sterne sich gerade am Himmel befinden. Wer wissen möchte, wie es gerade auf der anderen Seite der Erde aussieht, richtet sein Gerät nach unten. Anzeige aller 5000 sichtbaren Sterne der nördlichen und südlichen Hemisphäre, aller Planeten des Sonnensystems und aller 88 Sternbilder.
Im App Store oder bei Google Play

Learnattack

des Duden-Verlags gibt es jetzt für zwei Monate kostenlos. Das Nachhilfetool ist gedacht für Schüler ab der 5. Klasse bis zum Abitur.
learnattack.de/corona

klick-tipps.net

bietet aus dem breiten Angebot an Websites und Apps empfehlenswerte Kinderseiten. Zu zahlreichen Themen stellt der Empfehlungsdienst spannende Angebote zusammen. Stiftung Lesen ergänzt die Tipps um gute Kinderbuch-Apps. Zudem gibt es Wissenswertes zu Sicherheitseinstellungen bei digitalen Engeräten und zur Datensichherit bei vernetzten Spielzeugen.
www.klick-tipps.net

Geo-Quiz

ist ein kurzweiliges Geographie-Spiel. Region wählen und losraten.
www.geo-quiz.net

MINTastisches für Zuhause

Hier gibt es eine Sammlung von Videos, Apps, Online-Angebote und Experimenten für Kinder und Familien, die sich für Natur und Technik interessieren.
www.zdi-portal.de/mint-trotz-corona-linkliste-fuer-zuhause

Tiere beobachten

Margie Housley listet auf ihrem Twitterkanal Livecams in Zoos auf der ganzen Welt. Zu sehen sind Pandas, Nacktmulle, Löwen, Eulen, Bären, Fledermäuse, Orang Utans Koalas…Auch Aquarien sind dabei.
twitter.com/margiehousley

Science at home

Unter diesem Stichwort gibt das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum Tipps für die schulfreie Zeit für Kinder ab dem Kindergartenalter. Hier dreht sich alles um Physik und Astronomie.
www.dlr.de

Experimente für Zuhause

Eine Broschüre der Helmholtz-Gemeinschaft mit 23 Experimenten, die mit einer haushaltsüblichen Laborausstattung durchführbar sind.
www.helmholtz.de/Helmholtz_Schuelerlabore_Brochure

Die Politikstunde

gibt es täglich von 11 Uhr bis 11.45 von der Bundeszentrale für politische Bildung mit allem, was so los ist in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Das Angebot ist extra für von Schulschließungen betroffene Schüler gemacht und ist zeitlich befristet. Mit dabei sind bekannte Politikvermittler wie "Mr. Wissen to go" und Lehrerinnen und Lehrer aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Politikstunde ist auch nach dem „Unterricht“ abrufbar.
www.bpb.de/lernen/die-politikstunde

Das Portal Globales Lernen

Bietet Bildungsmaterialen zu den Themen Nachhaltigkeit, hier geht es also um Klima- und Umweltschutz, Lebensmittelverschwendung, internationale Müllexporte, Fridays for Future, Flucht und Asyl… Richtet sich eher an Pädagogen, ist aber auch eine Fundgrube für interessierte Schüler und Eltern.
www.globaleslernen.de

Mind the gap railway 1758208 640Bild: Pixabay

„Sendung mit der Maus“ jetzt täglich

Das WDR Fernsehen wird ab Mittwoch (18.3.) „Die Sendung mit der Maus“ täglich ausstrahlen. Zusätzlich zur Ausstrahlung am Vormittag steht die Sendung zudem wie gewohnt zeitunabhängig per App und in der Mediathek zur Verfügung.
www.wdrmaus.de

Mit Planet Schule

bieten WDR und SWR außerdem umfassende Hintergrundinformationen im Netz zu lehrplanrelevanten Themen, wie beispielsweise Klimawandel, Mittelalter, Ludwig van Beethoven oder das Grundgesetz.
Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen sowie Eltern und Lehrer finden auf Planet Schule Multimedia-Elemente, animierte Erklärclips, Lernspiele, Simulationen, Apps sowie fremdsprachliche Angebote. Die Materialien, nach Fächern sortiert und passend zu jeder Unterrichtseinheit, wurden extra für den Einsatz in der Schule und das Lernen zuhause entwickelt. Die Inhalte stehen kostenfrei und zum Download zur Verfügung.
www.planet-schule.de

Die Kindernachrichten "logo!"

berichten nun zwei Mal pro Tag über die aktuelle Lage - zusätzlich zu der Sendung um 19:50 Uhr auch um 11:05 Uhr. Von Mittwoch an gibt es werktags um 13:30 Uhr "Die beste Klasse Deutschlands-Spezial". Darin spielt das Moderatorenteam nicht mit Klassen im Studio, sondern präsentiert den Kindern zu Hause Quizfragen und Experimente zum Mitraten.
www.zdf.de/kinder/logo

Im SWR

ist jetzt um 8 Uhr "Tigerenten Club Spezial" zu sehen, danach folgen "Planet Schule" und "Planet Wissen". Die gesamte Sendestrecke wird ab Dienstag auch im Livestream übertragen und on demand verfügbar sein.
www.kindernetz.de

Mikado vom NDR

Das Digitalprogramm NDR Info Spezial bietet werktags von 9 bis 13 Uhr eine Extra-Ausgabe der Kindersendung "Mikado" mit Hörspielen, Lesungen und unterhaltsamen Wissensangeboten an.
www.ndr.de/mikado

"Schule daheim" vom BR

Der Bayerische Rundfunk stellt in Partnerschaft mit dem Kultusministerium unter dem Motto "Schule daheim" ein besonderes Angebot zum Lernen zu Hause bereit.
www.br.de/themenseite-schule-daheim
www.br.de/alphalernen
www.mebis.bayern.de

Das ZDF

Hat seine Bildungsprogramme teilweise erweitert und, sehr nützlich, auf einer Seite übersichtlich zusammengestellt. Praktischer Überblick über Angebote für Vorschüler, Grundschulkinder und Jugendliche in der Mittel- und Oberstufe. Mit Verweisen auf die dazu gehörenden YouTube-Kanäle
www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm

ARTE Journal Junior

Nachrichten für Kinder in 6 Sprachen
www.arte.tv

Verena Pausder

schreibt auf LinkedIn: „Wer mich kennt weiß, dass ich seit Jahren über die Dringlichkeit und Wichtigkeit spreche, unsere Schulen zu digitalisieren, um Kinder auf die Welt von morgen vorzubereiten und ihnen die Werkzeuge an die Hand zu geben, Gestalter der Zukunft zu werden. Eine Situation wie diese jetzt hatte ich dabei natürlich nicht im Kopf, aber genau jetzt wird offensichtlich wie viel leichter es wäre, wenn Lernmaterialien online wären und zwar nicht nur in Form digitalisierter Bücher, sondern in Form eines interaktiven Unterrichts.“
Hier sind ihre Empfehlungen: www.linkedin.com/pulse/homeschooling-zeiten-von-corona-verena-pausder

Die Berliner Medienkompetenzzentren

haben ihre Expertise in einen Topf geworfen und veröffentlichen ihre Empfehlungen auf jugendnetz.de. Die vorgestellten digitalen Werkzeuge sind größtenteils kostenfrei und für unterschiedliche Betriebssysteme verfügbar. Einige der Tools ermöglichen die Kommunikation im Netz (z. B. für Videokonferenzen im Klassenverbund), das kollaborative Bearbeiten von Materialien oder die digitale Aufbereitung eigener Lerninhalte. Für Spaß in den eigenen vier Wänden gibt es Projektvorschläge und Medienproduktions-Apps, z. B. das Erstellen eigener Trickfilme oder Ideen rund um Making und Coding.
jugendnetz-berlin.de/Bildung-mit-digitalen-Medien-von-zuhause

School to go

ist ein Produkt der Coronakrise und ist seit dem 20. März online. Die Initiative ist eine Kooperation des Forschungsinstituts Bildung Digital der Uni Saarbrücken, der Didactic Innovations GmbH (einer Ausgründung der Unis Saarbrücken und Osnabrück) in Zusammenarbeit mit dem Forschungsbereich „Smart Enterprise Engineering“ des Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz in Osnabrück.. Der Didacta Verband unterstützt als Kooperationspartner die Initiative.
Die Plattform bietet kostenlose qualitätsgeprüfte Lernmaterialien für unterschiedliche Zielgruppen und Lernbereiche. Das Angebot richtet sich an Lehrer, Eltern, Schüler und die interessierte Öffentlichkeit.
schooltogo.de

ich-lerne-online.org

wurde ebenfalls neu gestartet, um denen, die in die Online-Lehre und das Online-Lernen einsteigen, eine Orientierung zu bieten. Unabhängig davon, wie weit die Kenntnisse zum Stand "digitaler Bildung" sind, soll hier eine Übersicht entstehen, die aufzeigt, wen man wie zu welchen Themen erreichen kann. Mitglied des Teams ist Ines Bieler. Sie ist seit über 20 Jahren Lehrerin für Deutsch, Englisch und Geschichte und arbeitet derzeit im Projekt "DikoLa - digital kompetent im Lehramt" am Zentrum für Lehrer:innenbildung der Martin-Luther-Universität.
ich-lerne-online.org

Bruchrechnen

ist ein neuartiges – kostenfreies -Lehr- und Lernbuch zum Selbstlernen und zur Benutzung im Schulunterricht. Mit zahlreichen interaktiven Aufgaben lädt das Buch zum selbst Erkunden und Erfahren ein. Ideal zum Unterrichts begleitenden Lernen in der 6. Klasse vermittelt das Buch wichtige Begriffe und Konzepte zum Thema Bruchrechnen. Entwickelt wurde das Buch an der TUM School of Education und der Fakultät Mathematik der Technischen Universität München. Es kombiniert durchdachte didaktische Ansätze mit den Möglichkeiten modernster Technologie.  Zahlreiche Bilder und Animationen sorgen für einen spannenden Zugang zu einem sonst oft trockenen Thema.
books.apple.com

... und Google.

Smart und easy: "Schule von zu Hause" nennt sich die Plattform, auf der Google seine Tools für Videokonferenzen, Livestreams, und vielfältige Tools zum gemeinsamen online-Arbeiten zusammenstellt.
In Zeiten eines pandemischen Notstandes ist das Thema Datenschutz eine Abwägungsfrage, daher verweisen wir auch auf dieses Angebot:
teachfromhome.google

 

Weitere Linktipps

Vor allem für Lehrerinnen und Lehrer. Pädagogen finden weitere Hinweise und fachlichen Austausch auf twitter: #twitterlehrerzimmer

Carsten („Caschy“)

weist auf seinem Blog auf die kostenlose Nutzung von Microsoft Teams hin: „Die gehen gleich einen großen Schritt nach vorne, bringen nämlich die Premium-Variante für das ganze Jahr 2020 kostenlos an den Start. Viele Beschäftigte sind darauf angewiesen, nun aus der Ferne miteinander zu arbeiten, da sind solche Lösungen natürlich willkommen. Microsoft Teams ist ein Teil von Office 365. Wenn euer Unternehmen für Office 365 lizenziert ist, verfügen die Arbeitnehmer eh darüber. Aber auch Einzelpersonen können Teams nun in der Pro-Version nutzen.“
stadt-bremerhaven.de/microsoft-teams-kostenlos-bis-2021-nutzen

Die Firma Aixconcept

bietet ihr Produkt MNSpro Cloud Basic bis zu den Sommerferien gratis für Schulen an, welches auf Microsoft Office 365 basiert. Das Unternehmen hat „die Plattform für den Schulmarkt angepasst, so dass sie ein komplettes Kurssystem mit virtuellen Klassenräumen zur einfachen Online-Zusammenarbeit zur Verfügung stellt.“
aixconcept.de/mit-digitalem-unterricht-gegen-corona

Schule Digital

Hier finden Lehrkräfte innovative Digitalangebote mit passgenauem Unterrichtsmaterial – etwa das Augmented Reality-Projekt „Meine Freundin Anne Frank“ oder einen Programmierkurs mit der Maus.
www1.wdr.de/schule/digital

Online-Werkzeuge

für den E-Learning-Unterricht aus der Ferne stellt der Gymnasiallehrer Andreas Kalt auf seinem Blog vor. Seine Kriterien: geringe Vorkenntnisse, keine Schüler-Accounts, einfach zu benutzen. Auch das Konzept für den Corona-bedingten Unterrichtsausfall ist hier nachzulesen.
rete-mirabile.net/lernen/unterrichtsausfall-schulschliessung-corona-online-werkzeuge-unterricht

Tools für den online-Unterricht

Stellt Hauke Pölert, Gymnasiallehrer aus Göttingen, auf seinem Blog vor. „In diesem Beitrag stelle ich vier Phasen für möglichen Online-Unterricht und 12 dazu passende und in der Schulpraxis bewährte Anwendungen vor.“
ipad-in-der.schule/coronavirus-online-unterricht

 
Die "Junglehrerin"

Nina Toller hat mit ihren Kollegen Tools für Videokonferenzen getestet
tollerunterricht.com/corona-notfallplan-fuer-den-unterricht

Digitales Lernen

Ist spielerisch und kollaborativ. Lehrkräfte und Schüler nutzen dabei verschiedene Tools und Endgeräte. Wie das aussehen kann, macht Daniel Bernsen, Gymnasiallehrer und Betreiber des Blogs „Medien im Geschichtsunterricht“, anhand konkreter Beispiele deutlich. Zum Nachmachen und Ausprobieren.
bipone.wordpress.com/blogparade-unterrichtdigital

Das FWU, das Medieninstitut der 16 Länder,

unterstützt mit einem kostenlosen Zugang zur FWU-Mediathek Schulen, die in der derzeitigen Corona-Krise keinen Zugang zu Unterrichtsmedien haben. Die FWU-Mediathek enthält mehr als 1100 Unterrichtsfilme und über 5000 Sequenzen, unzählige Arbeitsblätter und Bildergalerien für allgemein bildende Schulen und ein Angebot für Grundschulen. Kostenlos bis 30. Juni. Alle Infos und Anmeldung hier:
fwu.de/fwu-hilft

Diercke Weltatlas

Das Online-Angebot ist bis zum 31. Mai kostenlos und ohne Anmeldung nutzbar.
diercke.westermann.de/oneminute

Open Educational Resources

Eine kommentierte Liste mit freien Bildungsmaterialien zum verwenden, bearbeiten und losarbeiten bietet die Bundeszentrale für politische Bildung
www.bpb.de/oer-material-fuer-alle

Binogi

ist eine mehrsprachige, digitale Lernplattform für Schülerinnen und Schüler der 5.-10. Klasse. Anhand animierter Lernvideos und Quiz werden die Unterrichtsinhalte der Fächer Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Gesellschaftslehre, Erdkunde, Geschichte und Religion jeweils wahlweise in einer von 6 Sprachen mit frei dazu gewählten Untertiteln vermittelt. Bei den Sprachen handelt es sich neben Deutsch und Englisch um Arabisch, Dari, Somali und Tigrinya.
Für Schulen gibt es einen zweimonatigen kostenlosen Testzugang.
www.binogi.de

Brockhaus

bietet Schulen bis Ende Mai Zugriff auf die Services: Lernmaterialien für die Fächer Deutsch, F, E, La und Ma in den Klassen 5 – 10, Recherchekurse für Schüler sowie Zugriff auf die Online-Lexika.
brockhaus.de/info/schulen

Außerdem

padlet.com/janmarenbach/virtuellerLernraum

mia.phsz.ch/Lernentrotzcorona

itslearning.com

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.