Beim Extavium - dem wissenschaftliche Mitmachmuseum heißt es: Anfassen und ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht. Ein perfekter Ort also für alle neugiererigen Forscherkinder. Das Extavium Potsdam verbindet physikalische, biologische, chemische und mathematische Exponate zu einer Gesamtschau.

Wer bereits naturwissenschaftlichen Unterricht in der Schule hat, wird die ihm vertrauten Themen vertreten finden. Hier wird sehr deutlich: Physik ohne Mathematik funktioniert ebenso wenig wie Biologie ohne Chemie.

Foto: Exploratorium PotsdamDas Extavium möchte erreichen, dass den Schülern klar wird, dass es sehr spannend und interessant sein kann, die Naturphänomene zu hinterfragen und zu verstehen. Spannende Mitmachexperimente befassen sich mit Themen der Optik, des Elektromagnetismus, der Mathematik, der Biologie, der Chemie, der Geowissenschaft, der Mechanik, der Wärmelehre, der Akustik, der Computerwissenschaften und anderen.

Strampeln auf dem Energie-Fahrrad, bis einem die Puste ausgeht. Den eigenen Schatten an der Wand einfrieren. Die Vakuum-Glocke leer pumpen, bis der Schokokuss explodiert. Bitte alles anfassen! So heißt es im Extavium, dem interaktiven Mitmachmuseum.

Das wissenschaftliche Mitmachmuseum bietet eine Kombination aus freiem Forschen in der interaktiven Mitmachausstellung und angeleitetem Experimentieren in den Laboren. Das Angebot umfasst Experimentierkurse für Besucher vor allem an den Wochenenden, Feiertagen und Ferien sowie das Grundschulprogramm (für die Klassen 1-6) und die Workshops für weiterführende Schulen. Dabei fließen die in den Rahmenlehrplänen verankerten Grundsätze zur Naturwissenschaftsvermittlung und zur Sprachbildung mit ein.

Extavium - Das wissenschaftliche Mitmachmuseum
Am Kanal 57, 14467 Potsdam
www.extavium.de 

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.