Der Familienatlas Steglitz-Zehlendorf ist eine Erweiterung des Internetportals kiezatlas.de und gibt Auskunft über Kontaktdaten zu sozialen und kulturellen Einrichtungen aus Steglitz-Zehlendorf.

Mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. können Familien andere Kulturen bei sich zu Hause entdecken: Sie nehmen ein Jahr lang einen Schüler aus einem von mehr als 40 Ländern auf. Aktuell sucht der gemeinnützige Verein viele Gastfamilien in ganz Berlin.

Viele unterschätzen die Werte, die sie zu Hause aufbewahren, und denken: "Bei mir ist sowieso nichts zu holen". Ein manchmal folgenschwerer und kostspieliger Irrtum, den man sich bereits mit einfachen Mitteln ersparen kann.

Das Carl Duisberg Centrum Berlin sucht nette Gastfamilien, die Spaß daran haben für einige Wochen Sprachkursstudenten bei sich aufzunehmen. So werden im Juli und August Familien für Sprachkursteilnehmer u.a. aus Spanien und Japan gesucht und im September Privatunterkünfte für Gymnasialschüler aus Italien.

Die Sozialämter ändern aufgrund neuer Rechtsprechung ihre Verwaltungspraxis. Mit Sorge beobachtet der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) eine neue Verwaltungspraxis der Sozialämter bei der Bewilligung von Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.

Der Familienwegweiser, das Serviceportal des Bundesfamilienministeriums wurde komplett überarbeitet. Dort finden Familien umfangreiche Informationen, die ihnen den Alltag erleichtern. So gibt es unter anderem Beratungs- und Dienstleistungsangebote sowie einen echten Wegweiser zu den zuständigen Ämtern und Behörden.

Das Elterngeld ersetzt 67 Prozent des nach der Geburt des Kindes wegfallenden Erwerbseinkommens bis maximal 1.800 Euro und soll das Familieneinkommen für die erste Zeit nach der Geburt sichern. Das Elterngeld wird längstens 12 Monate gezahlt, Alleinerziehende sowie Elternpaare, bei denen beide Partner eine berufliche Auszeit nehmen, können das Elterngeld bis zu 14 Monate bekommen.

Gute Kinderbetreuungsangebote sind für immer mehr Unternehmen ein wichtiger Schritt zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das betonten gestern die IHK Berlin, das Berliner Bündnis für Familie und der Berliner Beirat für Familienfragen anlässlich des bundesweiten Aktionstags der Lokalen Bündnisse für Familie.

Die Broschüre über Elternzeit und Berufsrückkehr richtet sich an Eltern und Unternehmen und zeigt, wie im Dialog vor und während der „Auszeit“ wegen Elternschaft der berufliche Wiedereinstieg gemeinsam geplant und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert werden kann. Unternehmen profitieren, indem sie qualifizierte Fachkräfte an sich binden und Eltern erhalten Rückendeckung bei der Arbeitsplatzsicherheit.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ein wichtiges Thema. So bietet der Sender in diesem Jahr bereits zum vierten Mal während der Sommerferien eine Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder an und seit August 2008 gibt es an den Standorten Berlin und Potsdam ein Eltern-Kind-Zimmer.

Familien, die ihren Vierbeiner nicht mit in den Urlaub nehmen können, müssen sich schon rechtzeitig um dessen Unterbringung in einer geeigneten Tierpension beziehungsweise bei netten Privatleuten kümmern.

die-alleinerziehenden.de heißt das Community-Portal für Eltern, die sich alleine um ihre Kinder kümmern: Allein erziehende Mütter und Väter haben hier die Chance, sich über alles auszutauschen, was sie rund um sich und ihre Kinder bewegt. Das Portal wendet sich an die bundesweit 2,6 Millionen Alleinerziehenden und konzentriert auf die gängigen Themen: Wie leben Alleinerziehende? Wie kommen sie mit dem Alltag zurecht? Was sind ihre Interessen und wie können sie ihre Wünsche verwirklichen? 

Das neue Internetportal "Jugendschutz aktiv" des Bundesfamilienministeriums informiert rund um das Thema Jugendschutz. Die Internetseite fasst Antworten auf zentrale jugendschutzrechtliche Fragen zusammen. Im Mittelpunkt stehen dabei das Jugendschutzgesetz und seine Anwendung in alltäglichen Situationen von Kindern und Jugendlichen, um den Nachwuchs vor Gefahren zu schützen.

Im Online-Familienhandbuch finden Eltern und Pädagogen eine Vielzahl leicht verständlicher Informationen zu allen Fragen rund um Kindererziehung und Familienleben. Das Familienhandbuch ist neben Deutsch in acht weiteren Sprachen abrufbar. Herausgeber des Familienhandbuchs ist das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP).

Der Berliner Beirat für Familienfragen hat die Studie „Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Lebensverlauf von Familien in Berlin“ vorgestellt, die vom Institut für sozialwissenschaftlichen Transfer (SowiTra) erstellt wurde und eine Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse zum Thema beinhaltet. Die Studie zeigt Stärken und Schwachstellen bei den Rahmenbedingungen für eine gelingende Vereinbarkeit von Familie und Beruf auf.