Das Baby ist da, die Freude ist riesig – und nichts geht mehr. Babystress pur, aber keine Hilfe weit und breit. Wer keine Unterstützung von Familie und Nachbarn hat, bekommt sie von wellcome. Bereits im April 2007 wurde das erste Berliner wellcome-Team gegründet.

Hilfe für junge Familien in Berlin

Aktuell arbeiten 17 wellcome-Teams mit über 220 wellcome-Ehrenamtlichen über die ganze Stadt verteilt. Im letzten Jahr konnten über 200 Familien durch wellcome mit mehr als 5.000 ehrenamtlichen Stunden unterstützt werden. In über 700 Beratungsgesprächen vermittelten die wellcome-Koordinatoren Familien weitergehende Hilfe. Senatorin Sandra Scheeres ist Schirmherrin für die Initiative in Berlin.

Als Gründe für den Unterstützungswunsch wurden von den hilfesuchenden Familien am häufigsten Erschöpfung und Überforderung benannt. Daneben spielt oft eine Rolle, dass die Herkunftsfamilien weit entfernt wohnen, die Familien sich isoliert fühlen und über kein unterstützendes Netzwerk verfügen.

wellcome erfreut sich in Berlin zunehmender Bekanntheit. Bei jeder dritten Anfrage gaben die Familien an, sich auf Empfehlung hin zu melden. Ebenso häufig wurden Hebammen als die ausschlaggebenden Vermittlerinnen benannt. Weitere wichtige Zugangswege zum Angebot wellcome waren im vergangenen Jahr andere Angebote der wellcome-Träger, Beratungsstellen sowie das Internet.

wellcome unterstützt mit seinen Ehrenamtlichen jede Familie unabhängig vom Einkommen. Familien, die dazu in der Lage sind, zahlen einen Beitrag von maximal 5 Euro pro Stunde. Doch am Geld darf die Hilfe nicht scheitern. In der Hauptstadt wird etwa jeder zweite wellcome-Einsatz ermäßigt.

Bundesweit engagieren sich derzeit mehr als 2500 Ehrenamtlichen in über 210 wellcome-Teams. Die Schirmherrschaft für wellcome bundesweit hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel inne.

Am 14. Februar 2013 findet ab 16.45 Uhr im Louise-Schroeder-Saal des Roten Rathauses der diesjährige Dankeschön-Empfang für die Berliner wellcome-Ehrenamtlichen, Förderer und Freunde der Initiative statt. Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und Familie, und die Bevollmächtigte beim Bund und Europabeauftragte des Landes Berlin, Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, werden die Ehrenamtlichen gemeinsam mit wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt und wellcome-Landeskoordinatorin Katja Brendel begrüßen.

www.wellcome-online.de