Mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. können Familien andere Kulturen bei sich zu Hause entdecken: Sie nehmen ein Jahr lang einen Schüler aus einem von mehr als 40 Ländern auf. Aktuell sucht der gemeinnützige Verein viele Gastfamilien in ganz Berlin.

Jedes Jahr kommen rund 800 Gastschüler aus Brasilien und 48 weiteren Ländern auf allen Kontinenten mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. nach Deutschland. Die Jugendlichen gehen hier ein Jahr lang zur Schule und entdecken das für sie zunächst fremde Land. Ihre Gastfamilien engagieren sich ehrenamtlich und geben den Schülern ein „Zuhause auf Zeit“. So machen auch sie im gemeinsamen Alltag prägende Erfahrungen mit einer anderen Kultur.

Ein Gastschüler ist eine tolle Bereicherung für das Familienleben. Auf einmal sind China oder auch Brasilien, Thailand und die USA gar nicht mehr so fremd, wenn der Gastschüler wie ein richtiges Familienmitglied den ganz normalen Alltag miterlebt und immer wieder etwas über sein Heimatland erzählt. Die Kinder in der Familie erweitern ihren Horizont, wenn sie ihrer Gastschwester bzw. dem Gastbruder ein Jahr lang beim Deutsch lernen und Zurechtfinden im deutschen Alltag helfen, ganz nebenbei auch etwas über ein anderes Land erfahren und dabei interkulturelle Kompetenz aufbauen. Das gilt natürlich für die Gasteltern ganz genauso.

Schon seit 60 Jahren sammelt die gemeinnützige Austauschorganisation auf diese Weise Erfahrungen im Jugendaustausch und gibt sie weiter. Das ganze Jahr werden Familien mit und ohne Kinder gesucht, die gerne einen Gastschüler aufnehmen möchten.

Weitere Informationen:
AFS-Regionalbüro Ost
Telefon 030/3110286-17
E-Mail regionalbuero-ost@afs-org
www.afs.de/gastfamilie

Info-Chat donnerstags von 17:00 bis 18:00 Uhr

Jeden Donnerstag besteht die Möglichkeit via Chat Fragen rund um das
Thema Schüleraustauschprogramme zu stellen. http://www.afs.de/chat/login.php

Lehrerleitfaden „ Austausch erweitert Horizonte“

AFS hat einen Leitfaden für Lehrkräfte entwickelt, der nicht nur überzeugende Argumente für einen Schüleraustausch liefert, sondern auch mit gängigen Vorurteilen aufräumt. Neben Informationen zu Kosten und Stipendien der AFS-Programme liefert die Broschüre auch Hilfestellungen zu aktuellen Themen wie der Planung eines Auslandsjahrs im Zuge der gymnasialen Schulzeitverkürzung. Der Vierseiter sowie die beigefügten Kopiervorlagen beinhalten außerdem wichtige Informationen zum Thema Schüleraustausch für Lehrer, Schüler und deren Eltern sowie eine konkrete Planungshilfe für eine Unterrichtseinheit zum Thema „Interkultureller Dialog“.
Hier zu bestellen: www.afs.de/lehrer-undschule/unterrichtsservice

{metatitle:AFS Interkulturelle Begegnungen | berlin-familie.de}