Katastrophenbilder und erschütternde Nachrichten aus Japan: An der Berichterstattung zu den erschreckenden Ereignissen in Japan kommt derzeit keiner vorbei. Auch Kinder nicht. Junge Zuschauer brauchen Unterstützung bei der Verarbeitung.

Beleidigungen, Drohungen, Verleumdungen, Nötigung - seit es eine Internetseite gibt, auf der jeder andere anonym bloßstellen darf, ist Cybermobbing das Thema Nummer Eins auf den Schulhöfen der Republik. Die Polizei rät: Nicht lange fackeln – sofort anzeigen!

Neues Web-Angebot des Bundesfamilienministeriums: Auf www.surfen-ohne-risiko.net können Eltern - gemeinsam mit ihren Kindern - eine eigene Startseite erstellen, kindgerechte Nachrichten lesen oder online spielen. Die Seite bietet auch Surf-Tipps, Kinder-Mail und Kinder-Chat sowie Informationen darüber, wie sich Kinder ohne Risiko im Internet bewegen können.

Ein neuer Online-Ratgeber hilft Schülern, ihre Privatsphäre in Sozialen Netzwerken besser zu schützen. Der Leitfaden von Klicksafe ist in Kooperation mit dem Schüler-Netzwerk schülerVZ entstanden und soll das verantwortungsbewusste Verhalten junger Onlinenutzer fördern.

Nicht ohne mein Handy heißt die neue Broschüre von Klicksafe rund ums Handy. Spiele, Klingeltöne, Logos – Tausende von Handy-Apps verlocken dazu, Geld auszugeben. Vor allem Kinder und Jugendliche können schwer widerstehen, ihre Lieblingsgeräte laufend mit den begehrten Zusatzprogrammen aufzupeppen.

Was gibt es Neues im Kino und auf DVD zu entdecken? Welcher Film ist für Kinder  interessant? Wo kann ich ihn sehen und wie finden andere Kinder diesen Film? Wie entsteht eigentlich ein Film? Kinderfilmwelt.de beantwortet kindgerecht Fragen zur Welt des Films und Leinwandstars.

Zum zweiten Mal erscheint eine Auswahl der beliebten Ohrenbär-Radiogeschichten als Buch: "Ohrenbär - Die schönsten Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen". Die 20 stimmungsvollen Ohrenbär-Abenteuer erzählen von außergewöhnlichen Dingen rund um die Weihnachtszeit.

Immer mehr Menschen nutzen Blogs, soziale Netzwerke, Foren und andere Online-Dienste. Wer sich hier sicher bewegen will, sollte auch seine Rechte und Pflichten kennen. Die EU-Initiative klicksafe und das Projekt iRights.info geben Onlinenutzern mit der neuen Broschüre Spielregeln im Internet – Durchblicken im Rechte-Dschungel wertvolle juristische Tipps an die Hand.

Ein Jugendkrimi greift mit Cybermobbing eine neue Form von Gewalt auf. Die Polizei verteilt den Film "Netzangriff" 10.000 mal in ganz Deutschland.

Die Neuauflage der Broschüre "Surfen ohne Risiko?" präsentiert erstmals geeignete und sichere Web 2.0-Angebote für Kinder.

Seit Juli gibt es das kindgerechte Videoportal www.clipklapp.de. Es bietet Kindern von acht bis 12 Jahren einzigartige Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme an Web 2.0-Angeboten im Internet – werbefrei, kostenlos und sicher.

Schulen ans Netz e. V. bietet mit der internetgestützten Datenbank "Websites für Kinder" eine medienpädagogische Orientierungshilfe an. Sie ermöglicht eine gezielte Recherche nach kind- und altersgerechten Websites, gibt Kriterien an die Hand, den (medien-)pädagogischen Nutzen einer Website einzuschätzen und hilft, sie in der pädagogischen Praxis sinnvoll einzusetzen.

Die bunt-blauen Bilder und Gedichte in Deutsch und Englisch zum Ansehen, Lesen und Vorlesen erzählen vom "Meer so blau“ und wurden erdacht von der deutsch-englischen Familie Berry-Lichtenberg aus Berlin: Sohn Peter malte zwölf starke Meeresbilder auf Bananenpapier, Mutter Franziska dichtete witzig Gereimtes und Vater David ersann humorvolle Nachdichtungen in englischer Sprache.

Buchempfehlung für junge Leser zum Thema Mauerfall. Ein wunderbares Bilderbuch für jung und alt, das sich zwischen Comic und Sachbuch bewegt. In der Rahmenhandlung erzählt ein Mädchen ihrem kleinen Bruder ihre persönlichen Erinnerungen an das Leben in der DDR und vom Fall der Mauer. Dabei schildert sie Alltägliches aus Kindersicht und dies ohne Wertung und Ostalgie.

Der zehnjährige Konrad hat es nicht leicht. Nicht nur, dass er bei seiner chaotischen allein erziehenden Mutter aufwächst, nun erfährt er auch noch, dass er als Baby von ihr vertauscht wurde. Von da an wünscht er sich nichts sehnlicher, als seine wahren Eltern zu finden.

Ein aufregender Winter im Inneren der Mongolei. Horizont, so weit man sehen kann, Schafherden und unberührte Natur. Die zwölfjährige Galshan verbringt den Winter bei ihrem Großvater und seinen Tieren in der Steppe. Galshan, die eigentlich in der Stadt wohnt, lernt von ihm, was man für das Überleben braucht.