Vorlesebuch mit alltäglichen und besonderen Geschichten zur Weihnachtszeit.

Kirsten Boie stimmt uns in diesem Vorlesebuch auf ihre ganz besondere Art auf Weihnachten ein. In 16 verschiedenen Geschichten erzählt sie uns von der Zeit vor Weihnachten und von Weihnachten. Wir treffen Tara aus dem Möwenweg wieder und sie erzählt, wie sie Plätzchen backt. Das Rezept für die Haselnussfreuden wird gleich mitgeliefert.

So richtig schn Weihnachten

Einige Geschichten kennen wir vielleicht schon aus den Möwenwegbüchern. Es ist aber auch viel Neues dabei. Es gibt Geschichten um Krippenspiele (mit und ohne Hund), Weihnachtsmarktbesuche, Tannenbaumschlagen und sogar eine neue weihnachtliche Geschichte um Ritter Trenk.

Kirsten Boie hat die wunderbare Gabe, aus kindlicher Sicht zu erzählen, ohne dabei albern zu wirken. So folgen wir gerne den kindlichen Überlegungen, ob das mit dem Christkind und der Krippe denn alles so passiert sein kann. Werden Kinder nicht im Krankenhaus geboren? Nach aller Vorfreude erklärt uns Tara aus dem Möwenweg dann, was das Schöne an Weihnachten ist: Nicht nur wegen der Geschenke freut man sich auf Weihnachten, sondern auch weil sich alles so schön feierlich anfühlt, wenn die Lichter am Tannenbaum brennen und die Weihnachtsmusik erklingt.

Die 17. Geschichte im Buch ist eine Weihnachtsgeschichte aus Afrika, die die Autorin Fortune Tazivinga aus Simbabwe geschrieben hat.

Das Buch ist im A4 Format. Beim Vorlesen können Kinder gut mit ins Buch schauen.

So richtig schön Weihnachten

Kirsten Boie (Text) und viele verschiedene Illustratoren
Oetinger Verlag
978-3-7891-1084-9
20,00 €
ab 5

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.