Girls'Day, der Mädchen-Ausbildungstag, ist einmal im Jahr, seit 10 Jahren immer im April. Die Internetplattform www.girls-day.de bietet ganzjährig vielfältige Unterstützung für die berufliche Orientierung von Mädchen.

"Die meisten Mädchen nutzen ihre Möglichkeiten bei der Berufswahl nicht vollständig aus, da sie sich bei der Wahl ihrer Ausbildung auf die immer gleichen zehn Berufe beschränken, obwohl ihnen über 300 zur Auswahl stehen", weiß Ilka Windisch von der Bundesweiten Koordinierungsstelle Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag. "Unter diesen zehn Ausbildungsberufen, auf die sich die meisten Mädchen beschränken, ist nicht ein einziger technischer oder handwerklicher Beruf." Um neue Möglichkeiten und Perspektiven aufzuzeigen, informiert die Internetplattform des größten Berufsorientierungsprojekts für Mädchen über die ganze Bandbreite der Handwerks und naturwissenschaftlich-technischen Berufe.

Neben einem großen Pool an Daten und Fakten zu Berufen, sowie Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, berichten zahlreiche junge Frauen von ihren Erfahrungen im Berufsleben. "Wir haben auf unserer Website einen großen Bereich für Mädchen, der ihnen einen zielgruppengerechten Zugang zu Themen der Berufswahl bietet. So können sie sich auf ihr nächstes Schulpraktikum, den nächsten Girls'Day vorbereiten oder ganz allgemein ihre Interessen erforschen", sagt Ilka Windisch.

Christina ist 22 Jahre alt und studiert Regenerative Energien an der Fachhochschule Bielefeld. Auf www.girls-day.de berichtet sie im neuen Girls'Day-Podcast von ihrem Studium und wie sie zu ihrem Berufswunsch gekommen ist. Dabei geholfen hat ihr auch der Girls'Day: Er "ist echt eine gute Chance zu gucken, was man machen möchte", sagt sie. Neben Christina stellen zahlreiche weitere junge Frauen ihren Beruf in Video-Podcasts und Online-Interviews vor. "Wir stellen auf www.girls-day.de Frauen vor, die Berufe gewählt haben, in denen bisher eher wenige Frauen arbeiten.", sagt Ilka Windisch. "Mit diesen Porträts haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Mädchen, auf der Suche nach ihrem Wunschberuf, möchten ehrliche Informationen aus erster Hand - die bekommen sie hier."

Eigene Erfahrungen können Mädchen wieder am Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag am 26. April 2012 sammeln. Mädchen der fünften bis zehnten Klassen können in Berufe reinschnuppern, die überwiegend von Männern ausgeübt werden, Workshops in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik belegen sowie Frauen in Führungspositionen über Karrieremöglichkeiten befragen. Bis es soweit ist, können sich Mädchen online über mögliche Wunschberufe schlau machen: www.girls-day.de/maedchen

Der Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag findet seit 2001 jährlich im April statt und ist das weltweit größte Berufsorientierungsprojekt speziell für Mädchen. Schülerinnen der fünften bis zehnten Klassen machen Schnupperpraktika in Berufen, in denen vorwiegend Männer arbeiten, probieren sich in Workshops zu Naturwissenschaften und Handwerk aus und lernen Frauen in Führungspositionen kennen.

www.girls-day.de

{metatitle:Mädchen auf dem Weg zur Ausbildung Internetplattform bietet ganzjährig Unterstützung | berlin-familie.de}