Ihr seid auf der Suche nach Unterstützung für euer Projekt? Haltet Ausschau nach einem Partner für euer Herzensthema? Braucht Geld für die Verwirklichung einer Idee? Der Bundesverband deutscher Stiftungen bietet mit seiner Stiftungssuche eine kostenlose Recherchemöglichkeit unter 11.000 Stiftungen. Plus umfangreichere Datenbanken für bezahlte Abonnements.

Bevor es losgeht mit der Suche (der kostenlosen, die bezahlte Variante lassen wir hier weg), sollte man wissen: In der Online-Suche finden sich nur die Stiftungen mit einer Webpräsenz. Für die weitere Recherche müssten die gängigen Internet-Suchmaschinen durchforstet oder andere Wege gesucht werden. Wer einen Geldgeber sucht: 80% aller Stiftungen sind fördernd tätig, aber nicht alle nehmen Förderanträge an. Und nein, Stiftungen sind nicht per se steinreich. Die überwiegende Mehrheit der Stiftungen verfügt über ein Kapital von bis zu einer Million Euro. Die jährlichen Budgets aus Zinsgewinnen sind sehr begrenzt.

Die StiftungssucheBasic enthält folgende Informationen: Name der Stiftung,  Adresse, Webadresse und Social-Media-Links, Zusatzinformationen (Zustiftungen und Spenden, Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, Grundsätze guter Stiftungspraxis, Gütesiegel des Arbeitskreises Bürgerstiftungen, Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung), Themen und Satzungszweck. Die Aufzählung der Stiftungen folgt der alphabetischen Ordnung und gewichtet nach der Trefferanzahl der ausgewählten Themen.

Empfehlenswert ist es, sich die Tipps zu Antragstellung durchzulesen, das mindert das Risiko, auf dem Berg der Absagen zu landen. In Kürze:

♦ Wer sind wir, was wollen wir, was brauchen wir?
♦ Welche ist die richtige Stiftung?
♦ Nur ein Viertel aller Stiftungen arbeitet überregional. Ist es sinnvoll, sich bei der Suche auf lokale Förderer zu beschränken?
♦ Wie präsentieren wir unser Anliegen?

Stiftungssuche des Bundesverbandes deutscher Stiftungen stiftungssuche.de