Marlin Schulz ist sechs Jahre alt. Seit seiner Geburt ist er gehörlos, hat eine Cerebralparese mit Bewegungsstörungen und ist frühkindlicher nonverbaler Autist. „Marlin ist unser Sonnenschein“, sagt seine Mutter. Aber Marlin kennt keine Gefahr, man muss ihn pausenlos im Auge behalten. Das bringt die Familie an die Grenzen der Belastbarkeit.

Abhilfe soll Dorie schaffen, eine weiße Labradorhündin, die am WZ-Hundezentrum in Mecklenburg-Vorpommern ausgebildet wird, um Marlin zu begleiten, zu beruhigen und notfalls zu stoppen, wenn er auf die Straße rennt oder sich anders in Gefahr bringt. Dories zweijährige Ausbildung kostet 26.000 Euro, die aus privaten Mitteln oder durch Spenden aufgebracht werden müssen. Die Krankenkasse übernimmt keine Kosten. Noch fehlen 9.000 Euro.

familie schulz culrich zander wz hundezentrumFamilie Schulz | Foto: Ulrich Zander, WZ Hundezentrum

Sie können helfen, jeder Euro ist wichtig. Unterstützen Sie Familie Schulz und zu ermöglichen Sie, dass Dorie wie geplant im Oktober bei Marlin in Altglienicke einziehen kann. Mehr Informationen über Marlin, seine Familie und über die Ausbildung des Assistenzhundes Dorie gibt es hier auf einem kleinen Infoblatt.

Spendenkonto:

Servicehundzentrum e.V.
Ostsee Sparkasse Rostock
IBAN: DE90 1305 0000 0201 1056 32
BIC: NOLSDE21ROS
Verwendungszweck: Assistenzhund für Marlin

berlin-familie.de teilt auf Wunsch gerne Spendenaufrufe und Unterstützungsgesuche. Wir wollen so die Lebenswirklichkeit von Kindern und Familien sichtbar machen, Engagement anerkennen und natürlich: Helfer erreichen. Mögen die Richtigen zusammenfinden.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.