Für Erwachsene und Ferienkinder, die lange aufbleiben dürfen: Die Reihe „Hörspielkino unterm Sternenhimmel“, die Radioeins normalerweise in Kooperation mit den Berliner Planetarien anbietet, schlägt die Zelte im Freien auf. Im August gibt es im Botanischen Garten zwei Mal was Spannendes auf die Ohren – durchaus kindertauglich.

Vom 7. bis 12. August findet in Berlin die 24. Leichtathletik-Europameisterschaft statt. Die „Europäische Meile“ rund um die Gedächtniskirche holt das Sportevent in die Innenstadt. Am Tag „Q“ am  6. August ist der Eintritt frei.

Vom 5. bis 15. September findet das 18. internationale literaturfestival berlin (ilb) statt. Nach dem Publikumsauftakt „Berlin liest“ gestalten 200 Autoren aus 50 Ländern ein Programm zu unterschiedlichen Themen. Der Bereich Kinder- und Jugendliteratur widmet sich unter anderem in einer Retrospektive dem Klassiker „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren.

Vom 14. bis 16. September findet zum siebten Mal das Festival für selbstgebaute Musik rund um das Thema Instrumente-Selbstbau im Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) Berlin/Moabit statt. Konzerte, Installationen und Workshops laden große, aber vor allem auch kleine Gäste ein.

Kleine Schiffe in Aktion: Auf dem Museumsteich des Deutschen Technikmuseums heißt es in diesem Jahr an vier Sonntagen im Mai, Juni, August und September „Leinen los!“. Modellbauvereine aus Berlin und Brandenburg zeigen dann ihre selbstgebauten, fernsteuerbaren Modellschiffe in voller Fahrt.

 Am Samstag, den  2. Juni,  veranstaltet das FEZ zum zweiten Mal das Kindertags-OpenAir „Kai Lüftners grosse Rotz´N`Roll Radio Show“. Ab sofort gibt es Karten.

Unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder” stehen im Friedrichstadt-Palast jeden Winter die Kinder und Jugendliche des jungen Ensembles auf der großen Bühne und zeigen ihr Können. Auch in der aktuellen Kindershow werden alle Rollen, inklusive der Hauptrollen, von Kindern übernommen.

Der JugendKulturService vermittelt günstige Konzertkarten für Kinder, Jugendliche und Familien. Insgesamt 126 Konzerte zu Preisen zwischen vier und 15 Euro stehen für diese Saison zur Auswahl.

Winterferien sind einfach zu kurz, um sie zu vertrödeln. Okay, ausschlafen darf sein - aber dann: geht's los, es gibt wirklich eine Menge zu entdecken und vielfältige Angebote für alle Altersgruppen. Die Auswahl ist riesig, wir bieten einen kleinen Überblick:

Rockkonzerte für die Jüngsten (und deren Eltern): Fernab von der Steife bestuhlter Konzertsäle oder unästhetischen Hüpfburg-Kulissen, öffnen sich tagsüber die Türen angesagter Szene-Clubs, und die Familien genießen eine Konzertlänge lang echte musikalische Erlebnisse.

Einmal im Monat die volle Packung Wissen aus dem großen Hörsaal, abzuholen gegen eine kleine Gebühr im Charité Campus Virchow-Klinikum in Wedding: Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sind eingeladen an den Vorlesungen speziell für ihre Altersgruppe teilzunehmen.

Das Konzerthaus Berlin bietet seit vielen Jahren ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Programm für Kinder,  Jugendliche und Familien. Geboten werden Familienkonzerte und -führungen sowie ein spezielles Juniorprogramm.

Hundert Jahre alte Spiele spielen: Jeden ersten Sonntag im Monat findet der „Familiensonntag“ im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim statt.

Auf www.gratis-in-berlin.de gibt es Tipps für kostenlose Erlebnisse in Berlin und Potsdam. Berliner und Touristen finden auf dem Mitmach-Portal Entdeckungen zu mehr als 20 Themen-Kategorien wie International, Sightseeing, Touren, Kino, Kinder, Theater oder Feuerwerk.

Holz bearbeiten, Instrumente bauen und Spielzeug selber herstellen: Beim Technischen Jugendbildungsverein im FEZ können Kinder ab 6 Jahre und Familien mit Kindern ab 4 Jahre  hämmern, sägen und experimentieren.