Spazieren, werken, fahren, spielen, staunen: In den Herbstferien gibt es auch bei euch in der Nähe spannende Dinge zu sehen und zu erleben. Wir verraten, wo ihr sie entdecken könnt. Ihr findet ein vielfältiges Programm für jeden Tag, jedes Wetter, jedes Alter und jeden Geschmack. Bitte hier entlang:

Einkuscheln und loslesen: Am 8. November beginnen die Berliner Märchentage.

Buch macht kluch. Und der Sonntag gehört den schönen Gedanken, dem vergnüglichen Austausch und dem kreativen Tun. Die Amerika Gedenkbilbliothek am Kreuzberger Blücherplatz hat dazu das passende Angebot für die ganze Familie.

Das Humboldt Forum in der Humboldt-Box am Schlossplatz eröffnet am 14. Oktober mit einem Familienfest die Ausstellung „Das ist auch unsere Baustelle!“ Bis zum 16. Dezember ist dann zu erleben, wie 176 Kinder aus verschiedenen Berliner Grund- und Oberschulen sich den Ort „erobert“ haben. Alle sind eingeladen, in Veranstaltungen, Werkstätten und Workshops zu spielen, zu lernen und Zukunft zu denken.

Unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder” stehen im Friedrichstadt-Palast jeden Winter die Kinder und Jugendliche des jungen Ensembles auf der großen Bühne und zeigen ihr Können. Auch in der aktuellen Kindershow werden alle Rollen, inklusive der Hauptrollen, von Kindern übernommen.

Der JugendKulturService vermittelt günstige Konzertkarten für Kinder, Jugendliche und Familien. Insgesamt 126 Konzerte zu Preisen zwischen vier und 15 Euro stehen für diese Saison zur Auswahl.

Rockkonzerte für die Jüngsten (und deren Eltern): Fernab von der Steife bestuhlter Konzertsäle oder unästhetischen Hüpfburg-Kulissen, öffnen sich tagsüber die Türen angesagter Szene-Clubs, und die Familien genießen eine Konzertlänge lang echte musikalische Erlebnisse.

Einmal im Monat die volle Packung Wissen aus dem großen Hörsaal, abzuholen gegen eine kleine Gebühr im Charité Campus Virchow-Klinikum in Wedding: Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sind eingeladen an den Vorlesungen speziell für ihre Altersgruppe teilzunehmen.

Am 28. Oktober wird es schauderhaft bunt und schön gruselig im Botanischen Garten. Bei normalem Garteneintritt wird ein großes Halloween-Familienprogramm im Zeichen des grinsenden Kürbisses geboten. Erwartet werden zahlreiche große und kleine Ungeheuer, Geister, Hexen und andere Monster, die durch den herbstlichen Botanischen Garten ziehen.

Das Konzerthaus Berlin bietet seit vielen Jahren ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Programm für Kinder,  Jugendliche und Familien. Geboten werden Familienkonzerte und -führungen sowie ein spezielles Juniorprogramm.

Auf www.gratis-in-berlin.de gibt es Tipps für kostenlose Erlebnisse in Berlin und Potsdam. Berliner und Touristen finden auf dem Mitmach-Portal Entdeckungen zu mehr als 20 Themen-Kategorien wie International, Sightseeing, Touren, Kino, Kinder, Theater oder Feuerwerk.

Kunst und Kultur um die Ecke – das ist familienfreundlich und bequem. Man trifft seine Nachbarn, lernt den Kiez kennen. Lokale Onlinemagazine haben Tipps, die nicht in der Zeitung stehen. Wir stellen einige von ihnen vor.


Wer im Südwesten Berlin wohnt oder in Teltow, Potsdam und angrenzenden Gemeinden, kann sich über lokale Veranstaltungen in einem regionalen Onlineportal informieren.

Lust auf einen Konzertbesuch mit der ganzen Familie? Wir empfehlen das Kammerorchester Unter den Linden mit seinen Familienkonzerten. Hier kommen die ganz Kleinen und auch Jugendliche auf ihre Kosten.

Mit dem Umweltkalender Berlin gibt es einen Veranstaltungskalender für Umwelt und Naturschutz. Hier findet man Ausflugstipps, Führungen, Tipps für den Kindergeburtstag, Workshops und viele weitere hilfreiche Informationen.