Mehr als 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten in ganz Deutschland öffnen am Tag des offenen Denkmals am 9. September ihre Türen. Auch Familien mit Kindern finden hier geeignete und interessante Führungen und Aktionen.

Buch macht kluch. Und der Sonntag gehört den schönen Gedanken, dem vergnüglichen Austausch und dem kreativen Tun. Die Amerika Gedenkbilbliothek am Kreuzberger Blücherplatz hat dazu das passende Angebot für die ganze Familie.

Beim OHRENBÄR-Fest am 8. und 9. September stehen in diesem Jahr Geschichten rund ums Reisen im Mittelpunkt: Auf der Bühne liest Schauspielerin Frauke Poolman nicht nur OHRENBÄR-Radiogeschichten, sondern auch die Siegergeschichte des diesjährigen OHRENBÄR-Schreibwettbewerbs „Unterwegs in der Welt“.

Das Humboldt Forum in der Humboldt-Box am Schlossplatz eröffnet am 14. Oktober mit einem Familienfest die Ausstellung „Das ist auch unsere Baustelle!“ Bis zum 16. Dezember ist dann zu erleben, wie 176 Kinder aus verschiedenen Berliner Grund- und Oberschulen sich den Ort „erobert“ haben. Alle sind eingeladen, in Veranstaltungen, Werkstätten und Workshops zu spielen, zu lernen und Zukunft zu denken.

Vom 5. bis 15. September findet das 18. internationale literaturfestival berlin (ilb) statt. Nach dem Publikumsauftakt „Berlin liest“ gestalten 200 Autoren aus 50 Ländern ein Programm zu unterschiedlichen Themen. Der Bereich Kinder- und Jugendliteratur widmet sich unter anderem in einer Retrospektive dem Klassiker „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren.

Vom 14. bis 16. September findet zum siebten Mal das Festival für selbstgebaute Musik rund um das Thema Instrumente-Selbstbau im Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) Berlin/Moabit statt. Konzerte, Installationen und Workshops laden große, aber vor allem auch kleine Gäste ein.

Kleine Schiffe in Aktion: Auf dem Museumsteich des Deutschen Technikmuseums heißt es in diesem Jahr an vier Sonntagen im Mai, Juni, August und September „Leinen los!“. Modellbauvereine aus Berlin und Brandenburg zeigen dann ihre selbstgebauten, fernsteuerbaren Modellschiffe in voller Fahrt.

 Am Samstag, den  2. Juni,  veranstaltet das FEZ zum zweiten Mal das Kindertags-OpenAir „Kai Lüftners grosse Rotz´N`Roll Radio Show“. Ab sofort gibt es Karten.

Unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder” stehen im Friedrichstadt-Palast jeden Winter die Kinder und Jugendliche des jungen Ensembles auf der großen Bühne und zeigen ihr Können. Auch in der aktuellen Kindershow werden alle Rollen, inklusive der Hauptrollen, von Kindern übernommen.

Der JugendKulturService vermittelt günstige Konzertkarten für Kinder, Jugendliche und Familien. Insgesamt 126 Konzerte zu Preisen zwischen vier und 15 Euro stehen für diese Saison zur Auswahl.

Winterferien sind einfach zu kurz, um sie zu vertrödeln. Okay, ausschlafen darf sein - aber dann: geht's los, es gibt wirklich eine Menge zu entdecken und vielfältige Angebote für alle Altersgruppen. Die Auswahl ist riesig, wir bieten einen kleinen Überblick:

Rockkonzerte für die Jüngsten (und deren Eltern): Fernab von der Steife bestuhlter Konzertsäle oder unästhetischen Hüpfburg-Kulissen, öffnen sich tagsüber die Türen angesagter Szene-Clubs, und die Familien genießen eine Konzertlänge lang echte musikalische Erlebnisse.

Einmal im Monat die volle Packung Wissen aus dem großen Hörsaal, abzuholen gegen eine kleine Gebühr im Charité Campus Virchow-Klinikum in Wedding: Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sind eingeladen an den Vorlesungen speziell für ihre Altersgruppe teilzunehmen.

Umsonst und draußen: Am 25. August beginnt das Radioeins Parkfest. Acht Tage lang gibt es im Park am Gleisdreieck Livesendungen, Konzerte, Comedy und Kino auf der Wiese.

Das Konzerthaus Berlin bietet seit vielen Jahren ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Programm für Kinder,  Jugendliche und Familien. Geboten werden Familienkonzerte und -führungen sowie ein spezielles Juniorprogramm.