Rund 70 Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstitute und technologieorientierte Unternehmen in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg öffnen am 24. Juni zwischen 17 und 24 Uhr ihre Türen zur "klügsten Nacht des Jahres". Viele Programmpunkte richten sich hierbei speziell an Kinder und Familien.

LNdW | © David Ausserhofer

Wissenschaft wird zum Erlebnis für Eltern und Kinder

Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch sonst nicht öffentlich zugängliche Labore, Archive, Bibliotheken und Hörsäle! Die 17. Lange Nacht der Wissenschaften bietet zu einem beinahe endlosen Themenspektrum spannende Experimente, aktuelle Forschungsergebnisse und anregende Gespräche mit Expertinnen und Experten genauso wie unterhaltsame Bühnenprogramme, Musik und Spaß für Groß und Klein.

Mehrere tausend Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erwarten ihre Besucher und gehen keiner Frage aus dem Weg.

Eintrittspreise

14 €, ermäßigt 9 €, Familienticket 27 €
Das Familienticket gilt für maximal fünf Personen, darunter nicht mehr als zwei Erwachsene. Es ist gültig für alle Erwachsenen mit Kindern unter 18 Jahren, unabhängig von einer familiären Bindung.
Außerdem: Ermäßigung mit Berliner FamilienPass an der Abendkasse.

LNdW | © David Ausserhofer

17. Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam

Samstag, 24. Juni 2017 von 17 bis 24 Uhr

Weitere Infos unter www.lndw17.de

Hier können Interessierte ab 17. Mai 2017  aus mehr als 2.000 Programmpunkten auswählen und sich ihre persönliche „klügste Nacht des Jahres“ zusammenstellen.

Veranstaltet wird die Wissenschaftsnacht in Berlin und Potsdam vom Verein Lange Nacht der Wissenschaften e.V. (LNDW e.V.), in dem sich wissenschaftliche und wissenschaftsnahe Einrichtungen der Region zusammengeschlossen haben.