Sie begeistern sich für Kunst und Kultur? Sind aber arbeitslos, Rentner oder alleinerziehend und können sich das nicht leisten? Oder Sie arbeiten Vollzeit und es reicht dennoch nicht für einen Theater- oder Konzertbesuch? Der Verein KulturLeben Berlin - Schlüssel zur Kultur e.V kann Ihnen einen kostenlosen Platz organisieren.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 hat der Verein es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit niedrigem Einkommen bzw. mit staatlicher Unterstützung eine Möglichkeit zu geben, am kulturellen und vielfältigen Leben, sowie Freizeitaktivitäten der Stadt Berlin teilnehmen zu lassen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die monatlich als Einzelperson maximal 950 Euro netto zur Verfügung haben. Sie sollen durch KulturLeben Berlin auf kulturelle Veranstaltungen aufmerksam gemacht werden, die am Abend oder Vorabend noch über freie Plätze verfügen. Die Anzahl der verfügbaren Tickets bzw. Plätze ist den Veranstaltern offengelassen und variiert von Veranstaltung zu Veranstaltung.

So funktioniert es: Interessierte melden sich schriftlich an, legen dabei einen Einkommensnachweis vor, geben ihre kulturellen Vorlieben an und hinterlassen eine Telefonnummer. Die Angaben werden in eine Datenbank eingegeben. Wenn Kulturplätze zur Verfügung stehen, laden freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gäste persönlich telefonisch ein. Gäste, die verbindlich den Besuch einer Veranstaltung zugesagt haben, werden beim Kulturpartner auf die Gästeliste gesetzt. Am Einlass nennen sie ihren Namen und müssen ihren Einkommensstatus nicht mehr darlegen.

Kulturpartner

Etwa 450 Kulturveranstalter stellen den Gästen von KulturLeben Berlin freie Kulturplätze zur Verfügung, die sonst nicht belegt wären. Das Angebot umfasst die Genres Sprechtheater, Musiktheater, Puppentheater, Kabarett, Lesungen, Klassische Musik, Rock- und Pop-Musik, Museen und Ausstellungen, Galeriewesen, Kino sowie Zirkus- und Sportveranstaltungen.
Die Anzahl der freien Plätze variiert von Veranstaltung zu Veranstaltung und wird von den Institutionen nach eigenem Ermessen selbst festgelegt.

Soziale Partner als Info- und Anmeldestationen

Rund 600 soziale Institutionen haben als Partner von KulturLeben die Möglichkeit, den Menschen in ihren Einrichtungen das kulturelle Angebot vorzustellen und Anmeldungen anzunehmen. Als Partner sind sie berechtigt, im Zuge der Anmeldung die Einkommensnachweise der zukünftigen Gäste zu überprüfen.

Veranstaltungsbesuch in begleiteten Gruppen

Frauenhäuser, Träger der Kinder- und Jugendhilfe oder Behinderteneinrichtungen können über KulturLeben Berlin auch Gruppenkontingente für ihre Klienten beantragen. Diese haben dann die Möglichkeit in Begleitung Veranstaltungen zu besuchen.

Menschen mit Behinderung

Gäste mit geringem Assistenzbedarf können unabhängig von Gruppen Veranstaltungen mit einer Begleitung ihrer Wahl besuchen.

Die Werkstatt Utopia

ist KulturLeben Berlins inklusives Musikprojekt. Die Werkstatt Utopia ist ein Ort der Begegnung für Berlinerinnen und Berliner mit und ohne Handicap, die ihre Begeisterung für das gemeinsame Musizieren mit anderen teilen möchten. Die Werkstatt bietet Freiraum für neue musikalische Erfahrungen im Bereich der orchestralen Musik und richtet sich an Menschen mit und ohne musikalische Vorkenntnisse.

Netzwerkstelle für freiwillige Flüchtlingsarbeit

Über die Netzwerkstelle werden Menschen mit Fluchterfahrung eingeladen, Kultur-, Freizeit- und Kinderveranstaltungen kostenlos zu besuchen. Zur Stärkung der interkulturellen Verständigung und zur Überwindung von Sprachbarrieren bei der Kartenvermittlung wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Fluchthintergrund als Bundesfreiwillige ins Team integriert.

KulturLeben Berlin – Schlüssel zur Kultur e.V.

Stephanstr. 13, 10559 Berlin

kulturleben-berlin.de

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.