Lust auf einen Konzertbesuch mit der ganzen Familie? Wir empfehlen das Kammerorchester Unter den Linden mit seinen Familienkonzerten. Hier kommen die ganz Kleinen und auch Jugendliche auf ihre Kosten.

Das Kammerorchester unter den Linden - mit der gleichnamigen Berliner Staatsoper weder verwandt noch verschwägert – wurde 1990 von dem Dirigenten, Komponisten und Musikpädagogen Andreas Peer Kähler gegründet. Der Schwerpunkt der  Arbeit des Orchesters liegt auf Konzerten für Kinder, Jugendliche und Familien, deren Konzepte der künstlerische Leiter, Andreas Peer Kähler, selbst entwickelt und die auf begeisterte Resonanz treffen.

Das Orchester unterhält zwei eigene Reihen mit Familienkonzerten („Tiere, Tango und Trompeten“) im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie und im Rudolf-Steiner-Haus Berlin („Familienkonzerte in Dahlem“) und hat in diesen Konzerten schon mit Persönlichkeiten wie Gert Westphal, Otto Sander, Meret Becker, Juri Tetzlaff, Gerd Albrecht, Regine Hildebrandt, Albrecht Mayer u.v.a. zusammengearbeitet. 

Schülerkonzerte finden regelmäßig statt im Jugendkulturzentrum PUMPE, Berlin-Tiergarten, sowie auf Einladung von Schulen. Das Orchester arbeitet mit zahlreichen musikpädagogischen Institutionen zusammen wie den Landesmusikakademien Berlin und Brandenburg, dem Beethovenhaus Bonn, dem Gotischen Haus in Bad Homburg, dem Arbeitskreis für Schulmusik, dem Klingenden Museum, dem Londoner Ensemble Chaconne Brass und vielen anderen.

kudl-berlin.de