Während einer Drehzeit von insgesamt sechs Jahren war die Filmcrew schwer filmbaren Motiven auf der Spur, verbrachte rund 100 Nächte im Tarnzelt und sammelte dabei an 70 Drehorten mehr als 250 Stunden Filmmaterial über den Lebensraum Wald.

Plakat: Das grüne Wunder - Unser WaldMit seinen atemberaubenden Aufnahmen schickt der Film seine Zuschauer auf eine spektakuläre Entdeckungsreise durch den deutschen Wald und zeigt diesen aus völlig neuer Perspektive.

Intime Verhaltensbeobachtungen vertrauter Arten wie Fuchs, Wildschwein und Rothirsch wechseln mit den Geschichten der eher skurrilen Waldbewohner, darunter Schillerfalter, Blattläuse, Lebermoose, Rote Knotenameisen, Hirschkäfer und Lerchensporn. So entsteht ein raffiniertes naturkundliches Puzzle, das dem romantischen Mythos Wald ganz greifbaren Zauber verleiht.

Naturfilmer Jan Haft liefert mit brillanten Bildern eine umfassende Bestandsaufnahme der Artenvielfalt im deutschen Wald. Erzählt von Benno Führmann ist der Film eine Einladung die Lebensformen unseres Waldes mit geschärftem Bewusstsein neu zu entdecken.

Das grüne Wunder – Unser Wald

Deutschland 2012, Regie: Jan Haft
Dokumentarfilm, Naturfilm, Familienfilm, 93 Minuten
FSK ab 0, empfohlen ab 6 Jahre, FBW-Prädikat wertvoll
Kinostart: 13. September 2012

Quelle: Kinderfilm online

Kinderfilm des Monats April 2013

Das Kinderkinobüro zeigt "Das Haus der Krokodile" als Kinderfilm des Monats April in 20 Berliner Kinos. Informationen und Voranmeldung unter Telefon 030-23 55 62-50 oder via Internet unter www.kinderkinobuero.de

Weitere Filmtipps hier...