Ein putzmunteres Kurzfilmprogramm ist bei der Spatzenkino-Pyjamaparty am 17. November zu sehen. In vier kurzen Filmen wird alles andere als geschlafen – kein Ratzen, kein Schnarchen, kein Schlummern, kein Dösen.

Erst nach dem Filmprogramm darf im Kinofoyer in Ruhe gepoft oder aber hellwach den Geräuschen der Nacht gelauscht werden. Wer dann immer noch nicht müde ist, kann sich eine rasende Mondrakete zum Mitnehmen basteln.

Diese vier kurzen Filme gibt es zu sehen:

Ruhe zum Donnerwetter•    Der Mond und ich (Kurz-Spielfilm, D 2015, 7 Min.) erzählt von einem kleinen Jungem, der kurz vor dem Einschlafen phantastischen Besuch in Mondform bekommt.
•    Ruhe. ZumDonnerwetternocheinmal! (Zeichentrick, D 2015,
8 Min.), schimpft Herr Tapsig aus seinem Bett, weil er einfach nicht einschlafen kann.
•    Gute Nacht, Carola (Zeichentrick, D 2015, 5 Min.), heißt die Geschichte von der furchtlosen Carola, nachdem sie mit dem seltsamen Wesen unter ihrem Bett Freundschaft geschlossen hat.
•    Findus und die Mondhühner (Zeichentrick, S 2000, 9 Min.) gibt es bei Pettersson und Findus zu sehen, wenn Findus mit einer selbstgebauten Rakete auf dem Mond landet.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Berliner Märchentage statt. Schlafgewand und Kuscheltier dürfen gerne mitgebracht werden. Zum Abschied gibt’s für alle Gäste ein Betthupferl und eine Prise Sternenstaub.

Spatzenkino Pyjamaparty

Samstag, 17.11. im Kino Moviemento
Empfohlen ab 4 Jahre
Eintritt 4 Euro

www.spatzenkino.de

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.