Bankkonten für Kinder und Jugendliche: Finanztest.de hat Angebote von 132 Banken und Sparkassen ermittelt. Mit einem praktischen Online-Tool lassen sich passende Angebote finden und direkt miteinander vergleichen.

Jugendkonto, Schülerkonto, Jugendgirokonto, Taschengeldkonto – egal wie Banken das Konto nennen, dahinter steht ein Girokonto für junge Leute. Das Konto ist meist kostenlos, das heißt es fällt keine monatliche Grundgebühr an und auch die Karte zum Konto ist gratis. Finanztest hat bei 132 Banken und Sparkassen ermittelt, ob und zu welchen Bedingungen sie Jugendkonten anbieten.

Screenshot 2019 02 01 Konto fr Kinder und Jugendliche Bei diesen Banken ist das Konto gratis Stiftung WarentestScreenshot 2019 02 01 test.de

„Die Jugendkonten unterscheiden sich vor allem darin, ab welchem Alter das Konto eröffnet werden kann und wie lange es die günstigen Konditionen gibt“, so Kerstin Backofen von Finanztest. Für manche Banken ist aber nicht nur das Alter, sondern auch der Status der jungen Leute als Schüler, Studierende oder Azubis eine Bedingung. Unterschiede gibt es auch bei der Kreditkarte.

Eine Kreditkarte zum Girokonto ist für Auslandsreisen sinnvoll. Es gibt sie als Prepaid-Karte für Minderjährige. Dann können Eltern Geld auf die Karte laden und das Guthaben aufstocken, wenn es nicht reicht. Eine normale Kreditkarte gibt es nur für Volljährige. Bei beiden Kreditkartenarten sind die Konditionen sehr unterschiedlich – von kostenfrei bis 42 Euro im Jahr. Außerdem bieten manche Karten die Möglichkeit, im Ausland kostenlos Bargeld am Automaten zu ziehen.

Finanztest-Expertin Backofen empfiehlt, auch darauf zu achten, dass die Bank genügend Automaten fürs kostenlose Geldabheben bietet oder zumindest ein Automat in Wohnortnähe ist. Denn wer Bargeld an einem Automaten zieht, der nicht zur eigenen Bank oder zum Bankenverbund gehört, muss dafür bezahlen. Das können bis zu 5 Euro pro Abhebung sein.

Was Überweisungen kosten, ab welchem Mindestalter Onlinebanking für die Jugendlichen möglich ist, mit welcher Karte die Jugendlichen im Ausland in Euro oder in Fremdwährung kostenfrei Geld abheben können, wie hoch die Kosten für die Kreditkarte sind – das zeigt der Test Jugendgirokonten.

Interessierte können mithilfe eines Auswahlmenüs das für sie passende Angebot herausfiltern: regional oder kostenlos, Preis, Guthabenverzinsung und die Möglichkeit des Onlinebankings. Mit dieser Vorauswahl sind die eingegrenzten Angebote dann noch direkt vergleichbar. Bis zu 20 Produkte lassen sich tabellarisch darstellen und die Unterschiedlichkeit der Merkmale wird transparent: monatliche Kosten, Art der Karten, geduldete Überziehung und vieles mehr.

Ein sehr hilfreiches Werkzeug für eine kompetente Wahl!

Zum Test Jugendkonten: www.test.de/Konto-fuer-Kinder-und-Jugendliche

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.