Im Nachmittagskurs „STAFFEL EINS“ für Kinder von 9 bis 14 Jahren geht es in der Jugendkunstschule ATRIUM in Reinickendorf um Serien. Die eigens entwickelte Geschichte wird auf die Bühne gebracht.

Lust auf Technik? Der jährliche GirlsDay zum Ausprobieren und Hineinschnuppern in spannende Berufsfelder ist zu wenig? Schülerinnen der Mittelstufe haben seit einigen Jahren die Möglichkeit, an der GirlsDay Akademie teilzunehmen. Jeden Samstag tüfteln, werken und experimentieren – ein ganzes Schuljahr lang.

Selbermachen mit digitalen Werkzeugen: Die gemeinnützige Organisation „Junge Tüftler“ bietet Workshops für Kinder, Projekttage für Schulen und Fortbildungen für Pädagogen.

Ein Jahr Werben, Trommeln, Mahnen, demonstrieren - die Initiative Kitakrise Berlin zieht Bilanz. Die Aktivisten sind reichlich frustriert.

Cool, spaßig und überhaupt nicht kriminell: die Hacker School für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren. Etwa zwei Mal im Jahr gibt es Kurse in Berlin.

Die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA Berlin) hat mit dem Umweltbildungszentrum (UBZ) einen Lernort für gemeinsame Erfahrungen und lebensnahe Wissensvermittlung geschaffen. Kitagruppen, Schulklassen und Familien finden hier vielfältige Veranstaltungen und Angebote.

Digitale Medien sind längst ein Teil unser aller Lebenswirklichkeit. Die HABA Digitalwerkstatt in der Linienstraße in Mitte ermutigt Kinder, Eltern und Lehrer neue Technologien auszuprobieren. Hier können Kinder zwischen 6 und 12 Jahren die digitale Welt spielerisch entdecken.

Der Friedrichstadt-Palast unterhält eine traditionsreiche Einrichtung: das größte Kinder- und Jugendensemble Europas. Rund 280 Berliner Kinder aus über 20 Nationen und im Alter von sieben bis 16 Jahren erhalten hier eine Bühnenausbildung. Im Januar und Februar kann man sich bewerben.

Welches Medium in welchem Alter für welches Kind? Der Markt an Büchern und Apps ist schier unüberschaubar. Da ist es doch hilfreich, sich mit Hilfe von Profis einen Einblick zu verschaffen und nebenbei andere Eltern kennenzulernen. Der Kurs "Bücherbabys" der Kinder- und Jugendbibliothek beginnt am 8. September und findet jeweils Dienstags vormittags statt.

Ein Jahr ins Ausland? Ein Traum für viele junge Leute. Ob während der Schulzeit, gleich anschließend oder während des Studiums? – auf der JugendBildungsmesse bleiben keine Fragen offen. Hier gibt es die nächsten Termine für alle, die gerne die volle Packung Infos mitnehmen.

Der BEA Steglitz-Zehlendorf startet wieder seinen Adventskalender und lädt Eltern, Schüler und Lehrer zum mitmachen ein. Bröckelnde Fassaden, schlechtes Essen, fehlende Ausstattung, Lehrermangel - Beiträge aus der ganzen Stadt sind gerne gesehen, berlinweite Beteiligung erwünscht! Alle Infos gibt es auf der Seite einstürzendeschulbauten: wunschzettel.stiftungbildung.com/aufruf/

Seit Jahren engagieren sich die Elternvertretungen der Länder für gute Rahmenbedingungen in Kindertageseinrichtungen und inzwischen auch in der Kindertagespflege. Mit der Gründung der „Bundeselternvertretung der Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege“ (BEVKi) am vergangenen Wochenende in Gotha wollen sie sich nun auch auf Bundesebene politisches Gehör verschaffen.

Seit dem Herbst 2014 gibt es das neue Handbuch „SELBST.BESTIMMT“ für Berliner Schülervertretungen (SV).

Nach der Schule? In die Schule! Ob schulische Ausbildung, Schulabschluss nachholen oder der weitere Schulabschluss - das neue planet-beruf.de Berufswahlmagazin der Bundesagentur für Arbeit steht ganz im Zeichen der Schule. Für Eltern gibt es eine Extra-Lektüre...

Kuchen backen, Kita- und Schulhöfe sanieren, Wasserspender anschaffen, Feste organisieren, Wände streichen, Brandschutzmaßnahmen finanzieren, Homepages betreuen, Ausflüge begleiten, Bibliotheken bestücken und betreiben – hunderttausende Ehrenamtliche sorgen für die Verbesserung von Kitas und Schulen. Das ist gut und richtig und eine echte Bereicherung für die Kinder. Mit Beteiligung, Gestalten und Mitwirkung hat das jedoch meistens wenig zu tun.