Wer sein Kind an einer anderen Grundschule als der zuständigen Schule im Einzugsgebiet anmelden möchte, hat bei einigen Schulen die Möglichkeit das online zu erledigen. Die Verwaltung hat dazu ein Pilotprojekt aufgesetzt- ein Feldversuch mit kleinen Tücken.

Die Robert-Bosch- und die Heidehof-Stiftung, Auslober des renommierten Deutschen Schulpreises, vergeben den „Deutschen Schulpreis 20|21 Spezial“. Das Besondere: Schüler, Eltern oder außerschulische Partner können Schulen vorschlagen.

Der ARD-Jugendmedientag findet am Dienstag, den 10. November, im Netz als Webkonferenz statt. Bis zum 5. Oktober können Lehrer ihre Klassen anmelden.

Nachwuchstester gesucht! Beim Wettbewerb „Jugend testet“ können alle mitmachen, die zwischen 12 und 19 Jahren alt sind und eine Schule in Deutschland besuchen.

Der neu gegründete Corona-Kita-Rat will erneute flächendeckende Schließungen von Kitas und Kindertagespflege vermeiden. Ein Schnupfen ist kein Grund, das Kind nicht in die Betreuung zu geben. Und ein Wissenschaftler fasst zusammen: Kinder sind keine Treiber der Pandemie. Das Virus-Update für die kühlere Jahreszeit.

Welche Rolle hat die Presse in der Demokratie? Wie kann ich den Wahrheitsgehalt einer Nachricht prüfen? Schulen haben die Möglichkeit, Experten für diese Fragen, Journalisten aus verschiedenen Medien, zu Gesprächen einzuladen.

Ab 16 Jahre dürfen Menschen in Deutschland selbst darüber entscheiden ob sie Organspender sein möchten. Dieses sensible Thema gehört deshalb auch in den Unterricht der Oberstufe. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet hierfür Material und Informationen.

Die deutsche Stiftung Baukultur hat ein Handbuch „Baukultur braucht Bildung!“ herausgegeben. Der ideengebende Leitfaden wird ergänzt durch Baukulturführungen für Schulklassen und Hinweise auf zahlreiche Bildungsangebote.

Unterricht im Freien war schon immer eine gute Idee, in Zeiten der Pandemie sowieso. Die Naturpädagogen vom Projekt „Nemo – Naturerleben mobil“ der Stiftung Naturschutz bieten komplette Unterrichtseinheiten für die Schulstunde draußen.

Nach den Ferien müssen Schüler der Berliner Schulen im Schulgebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Der Unterricht soll nach Stundentafel stattfinden, hier muss keine Maske aufgesetzt werden.

Im Schuljahr 2019/20 waren die Lehrkräfte an den Schulen der Hauptstadt durchschnittlich 46,9 Jahre jung, der niedrigste Wert seit 20 Jahren. Der Anteil der Berliner Lehrer über 50 Jahre ist im Bundesvergleich trotzdem immer noch sehr hoch.

Abitur 2020: Die Abschlussnoten sind im Jahr 1 der Corona-Pandemie besser als in den vergangenen Jahren. Besonders bemerkenswert: An der Spitze aller staatlichen Schulen liegt eine Gemeinschaftsschule. Deren Evaluation legt nahe: nachhaltige Lernformen und ein gutes Schulklima führen zu guten Abschlüssen.

Wer seinen Urlaub in einem Corona-Risikogebiet verbringt, muss nach seiner Rückkehr in eine 14-tägige Quarantäne. Schüler, die deshalb nicht in die Schule gehen können, fehlen unentschuldigt.

Zweifel an der "Sinnhaftigkeit des Bildungsföderalismus" und die Aufforderung, "Denken und Handeln in Hierarchien und unsere Zertifikatsgläubigkeit zu überdenken". Der Bundeselternrat macht in einer Resolution vom Juli 2020 das ganz große Fass auf.

Noch in diesem Jahr sollen alle 450 Berliner Grundschulen mit Wasserspendern ausgerüstet werden.