Familien mit geringem Einkommen können jetzt den Kinderzuschlag einfach per Mausklick beantragen.

„Kinderzuschlag Digital“ heißt der Service, der eingeführt wurde, um diese familienpolitische Leistung bekannter und leichter abrufbar zu machen. Der Kinderzuschlag (KiZ) unterstützt geringverdienende Familien einkommensabhängig mit bis zu 185 Euro im Monat.

„Viele Menschen haben Anspruch auf den Kinderzuschlag, aber wissen es nicht. Nur 30% der Anspruchsberechtigten rufen diese Leistung überhaupt ab. Deshalb haben wir den „KiZDigital“ geschaffen: damit mehr Menschen einfach und schnell zu ihrem Recht kommen“ so Bundesfamilienministerin Franziska Giffey.

Eltern finden den Service auf den Seiten der Arbeitsagentur und können mit wenigen Schritten ermitteln, ob die grundlegenden Voraussetzungen für den Kinderzuschlag erfüllt werden. Im Online-Antrag selbst werden sie dann Schritt für Schritt durch den Antrag geführt. Infoboxen bieten bei Bedarf Erklärungen zu den notwendigen Angaben und Nachweisen. Durch die Angabe von Kontonummer oder Kindergeldnummer werden Antragstellende als Bestandskunden identifiziert und die weitere Antragstellung erleichtert. Ein intelligenter Antragsassistent ergänzt Namen von Kindern, um die Übersichtlichkeit zu verbessern und Fehler zu vermeiden, und erkennt nicht plausible Angaben und fordert zur Korrektur auf. So soll die Antragstellung einfacher und frustrierende Nachfragen vermieden werden.

Infos zum Kinderzuschlag und zum „KiZ-Lotsen“: www.arbeitsagentur.de/kinderzuschlag

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.