Gutes muss nicht teuer sein – zu diesem Ergebnis kommt mal wieder die Stiftung Warentest. Dieses Mal mussten Sonnenschutzmittel für Kinder den kritischen Blicken und Tests der Prüfer standhalten.

Das Ergebnis: Fast alle geprüften Sonnenschutzmittel für Kinder schützen die Haut zuverlässig vor UV-Strahlen. Am besten sind vier günstige Produkte. Sie kosten zwischen 2 und 2,50 Euro pro 100 Milliliter. Das teuerste für 44 Euro pro 100 Milliliter fällt dagegen durch. Die Stiftung Warentest hat 17 Cremes, Lotionen sowie Sprays für Kinder mit Sonnenschutzfaktor 30, 50 und 50+ geprüft und die Ergebnisse von sehr gut bis mangelhaft veröffentlicht.

Warentest Sonnenmilch

Die teuerste Sonnencreme im Test, ein Naturprodukt, kostet rund 20 Mal mehr als die Testsieger, schützt aber unzureichend vor den langwelligen UVA-Strahlen. Deshalb lautet das test-Qualitätsurteil Mangelhaft. Der Sonnenschutzfaktor bezieht sich auf kurzwellige UVB-Strahlen, die für den Sonnenbrand verantwortlich sind. Krebs können beide verursachen. Durch eine neue Prüfmethode konnten die Tester den UV-Schutz prüfen, ohne bei den Probanden leichte Hautrötungen zu erzeugen. Die mangelhafte Creme prüften die Tester mit alter und neuer Methode: Sie fiel bei beiden im UVA-Schutz durch.

Kinderhaut ist besonders schutzbedürftig. Also gilt es, sie konsequent zu schützen, am besten mit Kleidung – und unbedeckte Hautstellen mit einem guten Sonnenschutzmittel. Babys bleiben im ersten Jahr lieber im Schatten. Kleinkinder unter drei Jahren sollten nur kurz und gut geschützt in die Sonne, doch nicht in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr.

Wer den Testbericht lesen möchte, bezahlt dafür 2,50 Euro. Ein paar Tipps und Hinweise gibt’s hier gratis dazu: www.test.de/Sonnencreme-Kinder

Noch mehr Antworten auf die weltbesten Fragen rund um das Thema Sonnenmilch, -Spray oder –Creme für Erwachsene, gibt es umsonst. So wird beispielsweise erklärt, was der Lichtschutzfaktor ist oder wie hoch der Sonnenschutzfaktor sein sollte. Wie viel Creme ist genug? (Viel) Kann man gesund bräunen? (Nein) Sind Nanopartikel unbedenklich? (keiner weiß) Wie kann ich die Kopfhaut schützen? (Hut) Wie lange sind Sonnenschutzmittel haltbar? (wenn sie komisch riechen, dann weg) Spray oder Creme? (egal, Hauptsache genug) Wasserfestigkeit? (joah… - wird nicht mehr geprüft) Alles was Sie noch nie über Sonnencreme wissen wollten aber trotzdem irgendwie interessant ist, steht hier:

www.test.de/Sonnencreme-fuer-Erwachsene

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.