Verein Spiel des Jahres fördert Brettspiel-Projekte

Daniela von Treuenfels
Verein Spiel des Jahres fördert Brettspiel-Projekte

2023 sind besonders Schulen bzw. Bildungseinrichtungen aufgerufen, sich zu bewerben. Frist: 30. November und 31. Mai.

Der Spiel des Jahres e.V. fördert Projekte, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Stellung des Spiels als Kulturgut in der Gesellschaft zu stärken. Auch in 2023 können spielerische Vorhaben unterschiedlichster Bereiche und Themenfelder unterstützt werden.

In diesem Jahr sind u. a. Schulen besonders aufgerufen, sich zu bewerben. Die Projekte müssen einen klaren Brettspielbezug haben und können sowohl innerhalb des Unterrichts oder Kursangebots als auch außerhalb angeboten werden.

Das Förderprogramm 2023 wird in zwei Tranchen ausgezahlt. Antragsfrist für die erste Tranche ist am 30. November 2022 und für die zweite Tranche am 31. Mai 2023.

Alle Infos: www.spiel-des-jahres.de/foerderprogramm

Politik und Gesellschaft

In diesem Bereich geht es um Familien und die Welt um sie herum. Wir verfolgen, so weit uns das möglich ist, familienpolitische Debatten.

Was im Deutschen Bundestag zum Thema Familie und Bildung auf der Tagesordnung steht, haben wir in der Rubrik "Aus dem Bundestag" aufgesammelt.

Eine solidarische Gesellschaft ist für Familien essentiell. Unsere 5 Cent zum Thema Engagement bildet die Rubrik "Spenden und Helfen".

Wo es aktuell Geld und andere Unterstützung für Engagement und Projektideen gibt, bündeln wir in der Rubrik "Ausschreibungen und Förderungen"

Kostenlos, werbefrei und unabhängig.
Dein Beitrag ist wichtig, damit das so bleibt.

Unterstütze unsere Arbeit via PayPal.

Newsletter abonnieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.