Seewanderung: Wolletzsee und Heiliger See

04. Okt 2023

Norman Heise
Seewanderung: Wolletzsee und Heiliger See

Eine Wanderung im Biospärenreservat Schorfheide-Chorin, teilweise durch das UNESCO Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin.

Der Wolletzsee ist einer der 590 Seen der Uckermark. Er ist 5 km lang und etwa 1 km breit und wird von West nach Ost von der Welse durchflossen. Im See befinden sich drei Inseln.

Dass sich an seinem südlichen Ufer ein urwüchsiger Buchenwald befindet, ist auch ein bisschen Erich Mielke zu verdanken. Der ehemalige Chef des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit hatte das Jagdschloss (heute eine Klinik) am Wolletzsee für sich und weitere führende Mitarbeiter als Erholungsort auserkoren. Ein großer Teil des Nordufers und das angrenzende Waldgebiet waren eingezäunt und der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Gemeinde Wolletz und der gleichnamige See waren auf einigen DDR-Karten nicht mehr zu finden.

Was nicht ist, kann weder besucht noch wirtschaftlich verwertet werden. Glück für die Buchen des Grumsin: hier befinden sich heute 25 Prozent der Gesamtfläche der Buchenwälder in Europa. Im Jahr 2011 hat die UNESCO den Wald in die Weltnaturerbeliste aufgenommen.

Der Rastplatz „Adlerquelle“ am Wolletzsee wird als einer der schönsten der Region beschrieben. Dass das Wasser hübsch macht und das Altern aufhält, daran muss man fest glauben. Wer eher rational-naturwissenschaftlich unterwegs ist, werfe einen Blick auf den rostroten Schimmer des Wassers und denke dabei an die Tätigkeit von Eisenbakterien. Historisch Interessierte schauen sich die Treppen an. Sie bestehen, wie auch das Fundament, zum Teil aus Grabsteinen des 1938 verwüsteten und heute nicht mehr existierenden jüdischen Friedhofs in Angermünde.

Wir starten am Parkplatz hinter Altkünkendorf vor dem Heiligen See. (Hier betreibt der Förderverein des Gymnasiums Steglitz ein Landschulheim). Ein Weg führt direkt zum See, der augenscheinlich nicht einzeln umrundet werden kann. Zurück in Richtung Parkplatz und mit dem See im Rücken wenden wir uns nach links und folgen der Straße.

Nach ca. 320m nach links abbiegen. Um den südlichen Teil des Sees führt ein bestens ausgeschilderter Weg. Für uns ist der grüne Kreis auf weißem Quadrat wieder die hauptsächliche Orientierung.

Es geht vorbei an der Adlerquelle, dem Campingplatz und dem Strandbad Wolletzsee.

Hinter dem Strandbad gabelt sich der Weg. Wir gehen nach links und auf ein Tor zum Freibad zu. Vor dem Tor geht ein kleiner Trampelpfad ab. Er führt auf den dann später wieder ausgeschilderten Weg mit dem schon erwähnten Symbol.

Im weiteren Verlauf treffen wir auf die Welse, die den Weg am See unterbricht. Daher müssen wir uns vom See wegbewegen und finden so die Brücke über die Welse. Hinter der Brücke übersehen wir den Weg, der uns nach links wieder zurück zum See bringt. Wir haben das zu spät bemerkt und die Abbiegung nicht wahrgenommen. Deshalb biegen wir später ab und erreichen auf einem Umweg wieder den Rundweg.

Hinter der Klink, dem ehemaligen Jagdschloss, endet der Weg am See und es geht erst auf dem Gehweg durch Wolletz. Ab Ortsausgang müssen wir auf der wenig befahrenen Straße weiter. Es folgt noch eine Gabelung an der wir uns links halten müssen.

Wenn links wieder ein See in Sicht kommt, ist es der Heilige See und wenig später folgt der Parkplatz und damit das Ende der Runde.

Die Tour zum Nachwandern unter www.komoot.de

Quellen / Leseempfehlungen

Wolletzsee

de.wikipedia.org/wiki/Wolletzsee

Heiliger See

de.wikipedia.org/wiki/Heiliger_See_(Angerm%C3%BCnde)

Grumsin

www.reiseland-brandenburg.de/unesco-weltnaturerbe-buchenwald-grumsin

de.wikipedia.org/wiki/Grumsiner_Forst/Redernswalde

Wolletzsee

Alle Seewanderungen

Norman wandert fast jeden Sonntag um einen See herum. Meistens in Brandenburg, manchmal in Berlin, und sogar in seinen Urlauben findet er immer ein Gewässer, das sich umrunden lässt. Seine Ausflüge dokumentiert er auf seinem Blog und der Wanderplattform Komoot. Wir übernehmen die Wandertipps unserer Region und ergänzen sie mit Wissenswertem, interessanten Details oder kuriosen Geschichten, die wir im Netz finden.

Alle Wanderungen gibt es in unserer Übersicht.

Eine Zufallsauswahl, 15 von über 210, gibt es hier:



Stadt und Land

Vom urbanen trubeligen Kiez bis zum kaum erschlossenen Landstrich, in dessen Wäldern sich wieder Wölfe ansiedeln. Im Rahmen unserer Möglichkeiten möchten wir Kindern und Familien die Vielfalt und Gegensätzlichkeit der Region Berlin-Brandenburg näherbringen.

Basics

Um das auch für Familien reiche kulturelle Angebot der Stadt nutzen zu können, muss man nicht viel Geld ausgeben. Wir empfehlen die Angebote des Jugendkulturservice, vor allem den Super-Ferien-Pass und den FamilienPass.
Einige wenige aktuelle Nachrichten veröffentlichen wir hier.

Kunst und Kultur

Sport und Spiel

Unsere Wegweiser zu Sport- und Bewegungsangeboten.

Veranstaltungen

Unsere Hinweise auf regelmäßige größere Events, die Kinder und Familien nicht verpassen sollten. Hier gibt es auch Wegweiser zu gut gefüllten Kalendern mit interessanten Veranstaltungen.

Brandenburg

Auf unserer Serviceseite bieten wir allgemeine Tipps und Orientierungshilfen für die Erkundung des Berliner Umlandes und der ländlichen Regionen Brandenburgs. In dieser Rubrik teilen außerdem zwei unserer Autoren ihre Leidenschaft für die Natur:

Norman Heise wandert regelmäßig um einen See herum:

Stefanie Ulrich fotografiert die Vogelwelt der Region:

Kostenlos, werbefrei und unabhängig.
Dein Beitrag ist wichtig, damit das so bleibt.

Unterstütze unsere Arbeit via PayPal.

Newsletter abonnieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.