Führungen durch den Spreepark

13. Jun 2021

Daniela von Treuenfels
Führungen durch den Spreepark

Die Grün Berlin GmbH, Verwalterin des verfallenden ehemaligen Freizeitparks, bietet Führungen durch den Spreepark an. Das Gelände bietet den morbiden Charme des Zerfalls: bröckelnde Buden und rostende Fahrgeschäfte inmitten des Plänterwalds.

Der ehemalige VEB Kulturpark Plänterwald wurde 1969 als „Kulturpark Plänterwald“ zum 20. Geburtstag der DDR in direkter Nähe zur Spree eröffnet und war der einzige Vergnügungspark des Landes. Nach einer wechselvollen Geschichte wurde der nun Spreepark genannte Freizeitpark 2001 geschlossen. 2002 wurde das Gelände eingezäunt und fiel in einen „Dornröschenschlaf“. Bis zum Kauf durch das Land Berlin im Jahr 2014 verwahrlosten das Gelände und die darauf befindlichen Gebäude und verbliebenen Fahrgeschäfte. Der Spreepark blieb sich selbst überlassen, die Natur eroberte viele Flächen zurück.

Lost Place

Seit 2016 ist die Grün Berlin GmbH für das ca. 23 Hektar große Areal zuständig. Aufgabe ist es, ein Nutzungs- und Betriebskonzept zu entwickeln und das angrenzende „Eierhäuschen“ als Anziehungspunkt für Erholungssuchende zu reaktivieren. Ein wesentliches Anliegen ist auch die Inszenierung der historischen Relikte des ehemaligen Vergnügungsparks unter Einbeziehung des 45 Meter hohen Riesenrades.

Zunächst jedoch muss die Verkehrssicherheit für das Gelände hergestellt werden, bevor der Spreepark wieder besucht werden kann. Die vielen Gefahrenstellen, maroden Gebäude, Fahrgeschäfte und Stolperstellen müssen beseitigt und die Altlasten abgefahren werden. Das große Riesenrad wurde mittlerweile abgebaut. Es wird komplett restauriert und an gleicher Stelle wieder aufgebaut.

Bummel durch den Rummel

Auf dem geführten Rundgang über das knapp 25 Hektar große Gelände erhalten Besucher Einblicke in die bewegte Geschichte und bekommen einen Ausblick in die Gestaltung des zukünftigen Parkareals. Die anderthalbstündigen Führungen finden an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen statt. Individuelle Termine für Gruppen sind möglich.

Aufgrund der hohen Nachfrage findet der Vorverkauf für die Tickets gestaffelt für einen Zeitraum von jeweils zwei bis drei Monatenstatt.

Alle Infos: www.spreepark.berlin

Foto oben: Grün Berlin, Manuel Frauendorf

In Bürgerdialogen wird derzeit die Zukunft des Areals verhandelt. So könnte eine Gestaltung aussehen:

Visualisierung: Grün Berlin

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.