Kinderbuch: Drews Tierleben

25. Mär 2022

von Natascha
Kinderbuch: Drews Tierleben

Ist das ein Bilderbuch oder schon ein Lexikon? Dieses illustrierte Sachbuch verblüfft mit Kuriositäten der Tierwelt. Staunen, Stöbern und Entdecken für alle ab 6 Jahre.

Wissensbücher über Tiere gibt es viele. Dieses Buch besticht mit seiner schönen Aufmachung und hat mehr zu bieten, als viele andere Tierbücher. Denn Judith Drews zeigt in schönen Illustrationen neben der uns bekannten Tierwelt sowohl ausgestorbene Tiere als auch Fabelwesen.

Zu vielen Tieren gibt es spannende und oft verblüffende Fakten, die neugierig machen: Möwen trinken Salzwasser und ihr Körper entsalzt das Wasser selbst und scheidet das Salz über die Nasenlöcher aus; das Gleichgewichtsorgan von Forellen gleicht dem unseren, also können sie auch seekrank werden; alle englischen Schwäne gehören der Königin, und die Hündin Laika war das erste Säugetier, das im Weltraum war.

Über 400 Tiere sind in diesem Buch dargestellt und zu vielen lesen wir kurz und prägnant interessante Fakten, die leicht zu merken sind. Dennoch ist dieses Buch kein pädagogisches Sachbuch, sondern lädt zum Betrachten und Stöbern ein. Es ist in zehn verschiedene Kapitel wie „Tiere an und im Wasser“, „Tiere und ihre Kinder“, „Seltsame Tiere“, oder „Haustiere“ eingeteilt.

Natürlich fehlt im Kapitel „Ausgestorbene Tiere“ auch nicht der Dinosaurier. Hier sehen wir sogar den Knochenaufbau eines Stegosaurus, und andere Dinosaurier werden uns in ihrer Umgebung auf einem doppelseitigen Bild vorgestellt.

„Tiere im Wald“ leben auch unter der Erde. Auch hier gibt es eine Doppelseite und wir blicken in die Erdhöhlen von Fuchs, Erdhummel, einem Hasen mit seinen Kindern und Regenwürmer bahnen sich ihren Weg durch die Unterwelt. Auch einzelne Tierrassen lernen wir kennen. Bei den „Haustieren“ gibt es ganzseitige Abbildungen von verschiedenen Katzen, Hunden und Pferden und ihre Rassen werden uns genannt.

Im Wald findet man oft Federn. Auf einer Seite sind Federn abgebildet und wir können nun bestimmen, zu welchem Vogel die Federn gehören. Das seltsamste Tier, das ich hier kennengelernt habe, ist „Greta oto“, ein ganz durchsichtiger Schmetterling. Vielleicht wird man neugierig und forscht woanders noch ein wenig weiter.

Ein Register am Ende des Buches lässt uns die Tiere im Buch leicht wiederfinden. Der Aufbau des Buches ist ein Wechsel zwischen doppelseitigen Illustrationen, die uns viele Tiere präsentieren, mal nur mit Bezeichnung, mal mit Fakten zu jedem Tier. Ein schön illustriertes Buch, das sowohl zum Blättern und Entdecken, als auch zum Nachschlagen von bestimmten Tieren geeignet ist. Vielleicht schaut man ja vor oder nach dem nächsten Waldspaziergang mal nach, wer alles im Wald wohnt.

Übrigens finden wir auch den Menschen im Buch. Wir lesen, dass „Homo Sapiens“ lateinisch ist und vernünftiger Mensch bedeutet. Auf einer Innenansicht sehen wir die wichtigsten inneren Organe des Menschen und lernen sie so kennen. Eine tolle Mischung aus Bilderbuch, Lexikon und Sachbuch.

Drews Tierleben – Wissen zum leicht merken und Weitersagen

Judith Drews (Ill. und Text)
Jacoby und Stuart
978-3-96428-067-1
20,00 €
ab 6 (oder früher)

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche exklusiv für berlin-familie.de eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

Mehr über das Team und den Laden kann man HIER nachlesen.

Das ganze Bücherregal: