Kinderbuchtipp: Magie hoch zwei – Operation Waldmeister

26. Feb 2021

von Natascha
Kinderbuchtipp: Magie hoch zwei – Operation Waldmeister

Zwillingsmädchen, Magie und Berlin: Sibylle Luig hat aus drei Zutaten einen spannenden und in jeder Hinsicht zauberhaften Kinderroman geschrieben. Ab 8 Jahre.

Elli ist 10 Jahre alt und wohnt mit ihrer Mutter in Berlin. Zusammen mit Philipp ist sie in eine neue Schule gekommen. Er hat schon Freunde in der neuen Klasse gefunden. Mit Philipp versteht sie sich gut, aber zu den Mädchen in der neuen Klasse hat sie noch nicht so richtig Kontakt gefunden. Und dann ist da noch Josefine in der Klasse, die immer komische Witze macht, wenn Elli und Philipp miteinander reden. Wie soll das bloß auf der Kennenlernfahrt nach Hamburg werden? Ellis Mutter Matea und Ellis Tante Eva beruhigen sie. Es wird schon werden.

Matea und Eva sind nicht nur Schwestern, sie machen auch sehr viel gemeinsam. Manchmal kommt es Elli vor, als würden die beiden sich ohne Worte verstehen. Ist das so bei Zwillingen? Oder sind die beiden ganz besondere Zwillinge? Über irgendetwas sind sich die beiden aber in letzter Zeit nicht einig. Die quirlige Eva möchte, dass Matea Elli endlich etwas verrät. Elli sollte das gar nicht hören.

Zufällig stößt sie in der Wohnung auf ein Geheimnis, das sie überrascht und erschüttert: Statt des Impfpasses findet sie ein schwarzes Buch, in dem der Name ihrer Mutter UND der Name ihres Vaters eingetragen sind. Ihre Mutter und ihre Tante haben ihr immer eine sehr romantische Geschichte über ihren Vater erzählt, die auf schöne Art erklärte, warum ihre Mutter den Namen ihres Vaters nicht kennen kann. Ist das das Geheimnis, das ihre Mutter und ihre Tante haben? Oder geht es um die die Katze, die Elli sich aussuchen darf?

Am nächsten Tag gehen Eva und Matea nämlich zu Beate Belze, die einen Wurf junger Katzen hat. Eines dieser Katzenbabys ist für Elli bestimmt und Eva sagt, eine dieser Katzen wird sich Elli aussuchen. Merkwürdig formuliert, findet Elli, aber tatsächlich kommt ein Katzenbaby direkt zu Elli. Sie nennt das Baby Noah. Sie muss es zwar noch ein wenig bei der Katzenmutter lassen, aber darf es besuchen. Abholen darf sie es erst kurz vor der Fahrt nach Hamburg.

Oh je! Das macht es ihr noch schwerer, nach Hamburg zu fahren. Noah wird dann bei ihr zuhause sein und sie ist nicht da! Aber dann findet sie zusammen mit Philipp im Internet heraus, dass in Hamburg in der Waldmeisterstraße ein Thomas Fechner wohnt. Das kann nur ihr Vater sein! Die Fahrt nach Hamburg ist die Gelegenheit, ihren Vater zu finden. Aufgeregt macht sie sich in Hamburg auf die Suche.

Bevor sie aber an der Adresse ankommt, trifft sie ein lustiges Mädchen. Idi schaukelt auf einer Schaukel und gerade als Elli sie nach der Adresse fragen möchte, gelingt Idi ein Überschlag auf der Schaukel. Die beiden Mädchen sind so aufgeregt, dass sie es immer wieder versuchen. Geradezu magische Dinge passieren den beiden Mädchen, wenn sie zusammen sind. Wenn sie sich konzentrieren, können sie sogar Dinge schweben lassen. Sie müssen sich unbedingt wieder treffen.

Wie gut, dass Idi am kommenden Wochenende nach Berlin fährt. Als Idi zu Elli in die Wohnung kommt, sind beide Mädchen platt vor Erstaunen, dass Matea und Eva Idis Namen sofort wissen. „Ihr habt Euch also gefunden“, sagen sie. Kleinlaut erklären sie den Mädchen, dass sie Zwillinge und Hexen sind, die ihre Zauberkraft nur haben, wenn sie zusammen sind. Nun gibt es eine Menge zu besprechen. Elli und Idi sind noch etwas unbeholfen und die Hexerei klappt noch nicht perfekt, aber sie müssen trotzdem gleich loslegen, denn Idis Vater darf nicht erfahren, dass die Mädchen sich getroffen haben. Aber seine regelmäßigen Fahrten nach Berlin sind in Gefahr, deshalb müssen Idi und Elli mit ein bisschen Hexerei nachhelfen.

Ein wunderbarer Kinderroman, der das doppelte Lottchen mit Magie vereint. Sibylle Luig hat eine spannende Art zu schreiben. Von Kapitel zu Kapitel möchte man weiterlesen, und wissen wie es weitergeht. Nicht nur die Rahmenhandlung ist spannend. Es gelingt der Autorin auch, die kleinen Dinge so spannend zu erzählen, dass es das Buch für mich zu einem Pageturner gemacht hat.

Dass das Buch in Berlin spielt, ist für Berliner Kinder schön, die eine oder andere Straße kennen wir und können uns die Zwillinge in der Straße noch besser vorstellen. Die Figuren sind facettenreich und gut durchdacht, die Charaktere authentisch und aufmerksam im Umgang miteinander und sehr liebenswert. Sogar die anfangs so gemeine Josefine wird im Laufe der Geschichte abgeholt. Dank der überschaubaren Länge der Kapitel und des flüssigen Textes eignet sich Magie hoch Zwei wunderbar zum Vorlesen ab 8. Geübte Leserinnen und Leser können das Buch aber auch gut selbst lesen. Es ist auch in englischer Sprache erhältlich. Wenige liebevolle Illustrationen lockern den Text auf. Operation Waldmeister ist der Auftakt zu einer Reihe, in der bisher drei Bände erschienen sind.

Magie hoch zwei – Operation Waldmeister

Sibylle Luig (Text) Ulrike Barth-Musil (Ill.)
Monika Fuchs Verlag
978-3947066223
Hardcover
14,90 €
ab 8 Jahre

das Buch ist auch in englischer Sprache erhältlich:

Two Make Magic – Operation Woodruff

Monika Fuchs Verlag
978-3-947066-55-1
Softcover
11,00 €

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.