Kinderbuchtipp: Pino und Lela – Ein Wald voller Schätze

15. Jan 2021

von Natascha
 Kinderbuchtipp: Pino und Lela – Ein Wald voller Schätze

Typisch Eichhörnchen: Pino hat vergessen wo er seine Nüsse vergraben hat. Die Waldtiere suchen – und finden nützlichen Kram. Eine Bildergeschichte für Kinder ab 3 Jahre.

Dieses Bilderbuch erzählt uns eine neue Geschichte von Pino und Lela und ihre Abenteuer im Wald. Pino und Lela sind zwei ungewöhnliche Freunde, die im Wald leben. Lela ist eine Schwalbe und Pino ein Eichhörnchen. Eines morgens weckt Pino Lela ganz aufgeregt. Pino konnte die ganze Nacht nicht schlafen: Er weiß nicht, wo er seine Nüsse vergraben hat! Lela ist mürrisch, weil sie so schön geschlafen hat und Pino sie aus dem Schlaf reißt, aber Pino sieht so unglücklich aus, dass Lela sofort hilft, die Nüsse im Wald zu suchen.

Die beiden graben, stochern und picken auf dem Waldboden herum. Pino versucht, sich zu erinnern, wo er die Vorräte versteckt hat, aber er hat keinen Schimmer. Nach und nach gesellen sich die anderen Waldbewohner neugierig zu ihnen. Hase, Maus, Wildschwein, Dachs und Igel helfen gerne suchen. Einige suchen in den Baumkronen, die anderen im Gebüsch und auf dem Boden.

Plötzlich schreit Pino um Hilfe „Künnt ühr mür hülfn?..“ Er steckt in einem Becher fest. Er wollte schauen, ob die Nüsse im Becher sind. Aber der war leer. Die Nüsse bleiben verschwunden, dafür finden die Waldtiere allerhand andere Sachen: Nägel, Schrauben, Kartons und vieles mehr. Irgendwie alles Kram, den Leute weggeworfen haben. Die Tiere haben einen ganzen Berg zusammengetragen. Wohin damit? Bevor alles endgültig weggeworfen wird, probiert Pino etwas aus und der Kram wird zu einem Schatz, weil man Nützliches daraus basteln kann. Wenn die Freunde jetzt noch die Nüsse finden würden…

„Ein Wald voller Schätze“ ist ein Bilderbuch über Stärken und Schwächen und es ist der dritte Band der „Pino und Lela“-Bücher. Die Vorgänger sind:

„Flieg, Lela, flieg“ – ein Bilderbuch über Trennung und Freundschaft und

„Pino, Lela und der Fuchs“ – ein Buch über Helfen und Zusammenhalt.

Die Bücher sind vom Grafiker Günther Jakobs illustriert und geschrieben. Die Illustrationen haben ihren ganz eigenen Stil. Die Tiere sind liebenswert, schauen oft fragend mit großen Augen, dennoch kann der kleine Betrachter sie ernst nehmen.

Wer etwas mehr über den Autoren oder die Illustrationen erfahren möchte, findet hier die Website von Günther Jakobs: https://www.guentherjakobs.de/, der uns auch auf YouTube zeigt, wie man Pino zeichnen kann.

Pino und Lela – Ein Wald voller Schätze

Günther Jakobs (Illustration und Text)

Eine Tier-Bilderbuchgeschichte über Stärken und Schwächen

ISBN 978-3-522-45947-1

14,00 €

ab 3 J.

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.