Herausragende Kinderbücher: Nominierungen zum Jugendliteraturpreis

16. Apr 2021

von Natascha
Herausragende Kinderbücher: Nominierungen zum Jugendliteraturpreis

Der Jugendliteraturpreis ist eine hohe Anerkennung für Autorinnen und Autoren von Kinder- und Jugendbüchern. Die Nominierten 2021 stehen jetzt fest. Natascha hat einige der ausgewählten Bücher auch an dieser Stelle besprochen.

Die Nominierungen zum Jugendliteraturpreis sind da! Jedes Jahr freue ich mich darauf. Denn es erscheinen mittlerweile so unglaublich viele Titel, dass es immer wieder spannend ist, was die Jury herauspickt. Besonders habe ich mich gefreut, dass in diesem Jahr ganze drei Titel dabei waren, die ich tatsächlich auch so herausragend finde, dass ich sie auch besprochen habe.

In der Kategorie „Sonderpreis Neue Talente“ wird der Titel „Meer“ von Piotr Karski, übersetzt von Marlena Breuer aus dem Moritz Verlag vorgeschlagen. Das Buch ist mir wegen seiner Vielfältigkeit und seiner besonderen Bindung aufgefallen.

Nominiert wurde hier die Übersetzung, auf die ich nicht weiter eingegangen bin, sicherlich trägt die Übersetzung aber viel zum Gelingen eines Buchs bei. Ich versuche immer daran zu denken, die Übersetzer mit anzugeben, da den Übersetzern grundsätzlich zu wenig Beachtung geschenkt wird.

In der Kategorie Bilderbuch wird das Buch „Unsichtbar in der großen Stadt“ von Sydney Smith, übersetzt von Bernadette Ott aus dem Aladin Verlag vorgeschlagen. Dieses Buch hat dank der Illustrationen und der außergewöhnlichen Erzählweise tiefe Emotionen in mir geweckt.

Auch in der Kategorie Sachbuch habe ich einen Treffer gelandet. Mir ist das Buch „Es geht rund“ von Felicitas Horstschäfer (Text) und Johannes Vogt (Illustration) aus dem Beltz & Gelberg Verlag aufgefallen. Aufgeschlagen ist es kreisrund und man liest es auch rundherum.

Ich möchte noch auf ein weiteres Buch aus den Nominierungen hinweisen. Dieses Buch hat seine Nominierung mehr als verdient und ich habe es nur nicht besprechen wollen, weil es zu der Zeit schon kurzfristig nicht mehr lieferbar war. Ich wollte nicht Appetit auf etwas machen, was dann nicht schnell bestellbar ist. In die Kategorie Sachbuch hat es das Buch „Auf nach Yellowstone – was Nationalparks über die Natur verraten“ geschafft, Text und Illustration von Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinska. Übersetzt hat das Buch Thomas Weiler.

In diesem Sachcomic mit einer tollen und witzigen Rahmenhandlung reisen zwei liebenswerte tierische Protagonisten in sieben verschiedene Nationalparks und wir erfahren so viel über diese Parks, Natur, Umweltschutz , Pflege und Erhaltung der Artenvielfalt.

Auf nach Yellowstone!

Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinska (Text und Ill.)
Aus dem Polnischen von Thomas Weiler
Moritz Verlag
Hardcover
128 Seiten
37.7 x 27.9 cm
ab 7 Jahren
ISBN 9783895654008

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.